08.04.2020 22:00 |

Insgesamt 55 Erkrankte

Seniorenheime noch im Krisenmodus

In den Seniorenheimen können die Maßnahmen noch nicht gelockert werden. Es wird auch der Ruf nach mehr Tests immer lauter. 

Ist das Virus einmal im Haus, treten in den Seniorenheimen alle umsetzbaren Maßnahmen in Kraft. Dazu kommen die die Ängste, die Sorgen der Angehörigen. In Altenmarkt meldete das Seniorenheim gerade neue Fälle: Drei Mitarbeiter haben sich angesteckt, ebenso sechs Bewohner, zwei davon sind verstorben. Michaela Schrumpf von SeneCura berichtet: „Wir sammeln derzeit Personal aus unseren anderen Häusern zusammen.“ Auch Schutzkleidung sei da. Der Betrieb kann weiterlaufen. Für den Träger ist es nach Großarl das zweite Haus mit Infektionen.

Quer durch Salzburg gab es neun betroffene Heime: Von Mittersill bis Thalgau. Bisher 55 Infizierte – 32 Bewohner und 23 Mitarbeiter – wurden aus diesem hochsensiblen Bereich gemeldet.

Der Ruf nach einer verbesserten Koordination durch das Land wird laut. Die SP-Bürgermeister von Oberndorf und Bürmoos fordern mehr Tests und kritisieren, dass eine zentrale Einkaufstelle für Schutzkleidung und eine Meldestelle für neue Fälle in den Seniorenheimen zu spät komme.

Landesrat Heinrich Schellhorn (Grüne) will das so nicht stehen lassen: „Wir haben 75 Häuser völlig unterschiedlicher Träger.“ Bei 3000 Mitarbeitern plus 700 in den mobilen Diensten sei eine laufende Testung nicht durchführbar. Eine gute Nachricht hat er nach einer Videokonferenz mit Gesundheitsminister Rudolf Anschober: „Eine Million Masken werden österreichweit für die Pflege verteilt.“

Sabine Salzmann
Sabine Salzmann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.