„Sorry“ per Twitter

EURO 2020 oder 2021? UEFA sorgt für Verwirrung

EURO 2020 - oder doch nicht? Die Europäische Fußball-Union hat mit Blick auf die Namensgebung der ins Jahr 2021 verschobenen Europameisterschaft für Verwirrung gesorgt. Zunächst teilte die UEFA am Freitag mit, dass das Turnier weiter unter EURO 2020 geführt werde, später zog der Verband seine Mitteilung aber wieder zurück. 

Es sei noch keine Entscheidung getroffen worden, schrieb die UEFA auf Twitter und entschuldigte sich für den Fehler. Die EM wurde wegen der Coronavirus-Pandemie um ein Jahr verschoben und soll nun vom 11. Juni bis 11. Juli 2021 stattfinden. Auch die Austragungsorte sollen nach UEFA-Angaben die gleichen bleiben. Als Gastgeber-Städte für die EM waren München, Rom, Amsterdam, Kopenhagen, Bilbao, St. Petersburg, Bukarest, Budapest, Baku, Glasgow, Dublin und London vorgesehen.

Die EM wurde wegen der Coronavirus-Pandemie um ein Jahr verschoben und soll nun vom 11. Juni bis 11. Juli 2021 stattfinden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten