09.03.2020 20:21 |

Mehr als 80.000 Fälle

Corona: Laut WHO in China über 70 Prozent gesund

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben sich in China bereits mehr als 70 Prozent von den mehr als 80.000 mit dem Coronavirus infizierten Personen wieder erholt und konnten das Krankenhaus bereits verlassen. Das bestätigte der WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Montag in Genf. Die Volksrepublik sei auf dem Weg, „die Epidemie unter Kontrolle zu bringen“.

„Da das Coronavirus in so vielen Ländern angekommen ist, ist die Gefahr einer Pandemie sehr real geworden“, sagte der WHO-Chef. Es wäre jedoch die erste Pandemie in der Geschichte, die kontrolliert werden könne.

Regierungen setzten richtige und wichtige Maßnahmen
Die Maßnahmen zahlreicher Regierungen, um die Verbreitung des Virus einzudämmen, seien wichtig und richtig, um so viele Menschen wie möglich vor einer Ansteckung zu schützen. „Es gibt viele Beispiele von Ländern, die gezeigt haben, dass die Maßnahmen helfen.“

Es gibt keine offiziellen Kriterien der WHO, ab wann ein Krankheitsgeschehen als Pandemie einzuordnen ist. Landläufig wird darunter eine Krankheit verstanden, die sich unkontrolliert über Kontinente hinweg ausbreitet.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.