18.02.2020 06:00 |

Steigerung um 13,3%

Hollywood in Wien: Neuer Filmrekord für Stadt

Voller Glamour feierte der neue Hollywood-Streifen „Downhill“ gerade Premiere in New York. Dabei führten die Dreharbeiten die Superstars Will Ferrell und Julia Louis-Dreyfus im vergangenen Jahr nach Tirol und nach Wien. Und das ist kein Einzelfall. Die Bilanz zeigt: Die Hauptstadt ist als Drehort beliebter denn je!

Die Filmlocation Wien bricht die Rekorde: 2019 gab es eine erneute Steigerung in puncto Dreharbeiten. Konkret wurden bei der Vienna Film Commission, der zentralen Agentur der Stadt für Drehbewilligungen, 684 nationale und internationale Filmprojekte eingereicht. Das bedeutet eine Steigerung von 13,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

„Die erneute Steigerung belegt eindrucksvoll den hervorragenden Ruf Wiens als filmfreundliche Stadt“, so Geschäftsführerin Marijana Stoisits im Rahmen der Präsentation. Für die Filmprojekte wurden 1090 Drehgenehmigungen angesucht.

Und wo drehen die Filmemacher am liebsten? Mit 20,7 Prozent war die Innere Stadt 2019 rückläufig, aber noch immer an der Spitze. Gefolgt von Leopoldstadt, Landstraße, Alsergrund, Mariahilf und Döbling. Neben dem Hollywood-Streifen wurden 2019 etwa die Netflix-Serie „Freud“ in Zusammenarbeit mit dem ORF oder die fünfte Staffel „Vorstadtweiber“ gedreht. Mit 239 Drehgenehmigungen für Parkanlagen war die MA 42 übrigens die gefragteste Magistratsabteilung.

Maida Dedagic, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.