04.01.2020 05:08 |

Stier-Turnier

Underdog aus Wals warf Straßwalchen raus

Während mit den Regionalliga-Teams von Grödig und Kuchl zwei Gruppenfavoriten voll punkteten, flog Straßwalchen am zweiten Vorrunden-Abend des UFC Puma Hallencups aus dem Bewerb. Bezwinger Siezenheim ließ am Ende mit Golling gar noch einen zweiten Salzburgligisten hinter sich. Positiv überraschen konnte auch der FC Hallein.

Vor den Augen großer Spielerprominenz - LASK-Kicker Philipp Wiesinger und Altach-Akteur Marco Meilinger saßen beim UFC Puma Hallencup unter den Zuschauern - konnten sich fast alle Vorrunden-Favoriten durchsetzen. Mit einer Ausnahme: Straßwalchen, das sich im Eröffnungsspiel vom Salzburger Liga-Rivalen Golling 2:2 trennte, fiel anschließend gegen Siezenheim um. Gegen die aggressiver agierenden Walser wirkten die Schützlinge von Trainer Unterholzner, der sich auch selbst mehrmals einwechselte, behäbig und ratlos - Aichwalder und Reimer schossen das 2:0 für den Underdog heraus. Der sich am Ende sogar mit einem 2:2 gegen Golling den Gruppensieg vor den Tennengauern sicherte.

Wallinger mit Paraden

Kuchl, bereits Futsal-Landesmeister, zeigte sich auch im Bandenspiel zuhause, gewann seine Runde zwar mit einem Tor-Sparprogramm, aber doch souverän mit dem Punktemaximum. Wobei freilich Goalie Wallinger gegen den FC Hallein alle Hände voll zu tun hatte, um das 2:1 über die Zeit zu bringen. Die Tennengauer waren die positive Überraschung des zweiten Turnier-Abends, warfen die mit vielen Vorschusslorbeeren gestarteten Henndorfer in einem fast schon ungesund emotionalen Duell mit 3:1 aus dem Bewerb.

Grödig mit allen Assen

Auch Regionalligist Grödig ließ sich nicht lumpen, warf ein Topteam um Schubert, Federer und Nika in die „Stier“-Waagschalen und gewann alle Partien sicher. Wer in dieser Gruppe Gneis mit auf der Aufstiegsrechnung hatte, wurde enttäuscht. Denn mit Faistenau schaffte ein weiterer Underdog die Überraschung, nahm mit Grödig den Fahrstuhl in Richtung Zwischenrunde.

Chancenlos wie Großgmain und „Stier“-Debütant Lend (mit Goleador Kirim) war auch Taxham - trotz des persönlichen Einsatzes von Co-Trainer Sommer, 1990 mit 16 ASV-Treffern Turnier-Schützenkönig.

Harald Hondl
Harald Hondl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.