Laut „Bild“

Haaland soll beim BVB acht Mille pro Jahr cashen

Die „Bild“ will in Erfahrung gebracht haben: Erling Haaland, nunmehriger Ex-Bulle", soll bei seinem neuen Verein ordentlich verdienen. Acht Millionen pro Jahr soll der Wunderstürmer bei Borussia Dortmund cashen.

Für flockige 20 Millionen Euro durfte Dortmund Haaland haben, einer Ausstiegsklausel sei Dank. Ein bisserl tiefer müssen die Schwarz-Gelben insgesamt freilich schon ins Börserl greifen. Drei Millionen soll‘s an Provision für Haaland-Berater Raiola gegeben. Und Erling selbst soll als Gesamtsumme für den kompletten Vertrag bis 2024 36 Millionen Euro kassieren, also etwa acht Mille pro Jahr. „Unsere Hartnäckigkeit hat sich ausgezahlt. Die Visionen, die wir ihm offengelegt haben, haben Erling überzeugt“, jubelte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke.

Neuer Zlatan?
Andernorts zieht die „Bild“ schon Vergleiche zwischen Haaland und einem ganz Großen des Weltfußballs und will Norweger ansatzweise schon den „neuen Zlatan“ erkennen. Körpergröße, Spielstil und Show-Affinität würden dafürsprechen. Und: Die Torquote - 28 Tore in 22 Spielen -, die er aus Salzburg mitbringt, ist auch keine ganz schlechte ...

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)