15.12.2019 08:19 |

Mieter reanimiert

Feueralarm! Innsbrucker Wohnhaus evakuiert

Feuerwehr-Großeinsatz am späten Samstagabend im Innsbrucker Stadtteil Reichenau: In einer Wohnung eines Mehrparteienhauses war aus derzeit noch ungeklärter Ursache ein Brand ausgebrochen. Das gesamte Gebäude wurde evakuiert. Eine Person - es soll sich um den Mieter der betroffenen Wohnung handeln - musste reanimiert werden. Sechs weitere Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in die Klinik eingeliefert.

Gegen 22.30 Uhr waren die Einsatzkräfte zum Wohnungsbrand alarmiert worden. Als die Feuerwehr beim Mehrparteienhaus in der Burghard-Breitner-Straße eintraf, drang bereits dichter Rauch aus den Fenstern. In der Wohnung selbst stießen die Helfer auf eine leblose Person.

Es handelte sich dabei offenbar um den 56-jährigen Mieter. Er wurde sofort ins Freie gebracht und den Notärzten übergeben. Der Mann musste reanimiert werden. Sein Hund hingegen konnte nicht mehr gerettet werden.

30 Personen mussten Haus verlassen
Das gesamte Mehrparteienhaus wurde evakuiert. Alles in allem waren um die 30 Personen betroffen. Sechs von ihnen, unter ihnen zwei Kinder, mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in die Klinik gebracht werden.

Notquartier eingerichtet
Das Rote Kreuz organisierte in Zusammenarbeit mit der Stadt Innsbruck ein Notquartier in einer nahe gelegenen Schule und versorgte die Betroffenen mit Tee, Getränken und Snacks. „Trotz der gleichzeitig stattfindenden Weihnachtsfeier des Roten Kreuzes Innsbruck konnten wir innerhalb weniger Minuten die Großunfallsstruktur aufbauen, die es uns ermöglicht, effizient, schnell und professionell einem Massenanfall an Betroffenen zu begegnen“, betonte Bezirksrettungskommandant Christian Schneider.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Februar 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-1° / 9°
Schneeregen
-2° / 9°
Schneeregen
-4° / 5°
leichter Schneefall
1° / 9°
Schneeregen
-3° / 10°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.