20.11.2019 09:00 |

1600 Haushalte

Kabelbrand führte zu Stromausfällen im Stubaital

Ein Kabelbrand hat am Dienstagabend in Neustift im Stubaital (Bezirk Innsbruck-Land) zu Stromausfällen in rund 1.600 Haushalten geführt. Eine 25 Kv Mittelspannungsleitung, die am Strommasten montiert war, war betroffen. Die Tinetz führte eine Notabschaltung des Stromnetzes ab dem Ortsteil Kampl bis Mutterberg durch, teilte die Polizei mit.

Der Brand ereignete sich gegen 19.20 Uhr im Bereich der Talstation Elferlifte. Um 20.10 Uhr wurde seitens der Tiwag das Stromnetz für den Bereich Kampl und Neustift Ortskern wieder freigeschalten, da dies von der Störung nicht betroffen war. Das übrige Stromnetz wurde bis zur erfolgten Demontage der defekten Mittelspannungsleitung um 22.10 Uhr freigegeben. 

Materialdefekt als Brandursache
Die ersten Ermittlungen zur Brandursache ergaben Hinweise auf einen Materialdefekt der Stromleitung. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen