23.10.2019 14:42 |

Streit in Innsbruck

Mit Schreckschusspistole in die Luft geschossen

Eine Auseinandersetzung unter Jugendlichen, bei der auch Waffen im Spiel gewesen sein sollen, beschäftigt derzeit die Innsbrucker Polizei. Zum Streit war es bereits in der Nacht auf Sonntag gekommen. Einer der Beteiligten soll dabei mit einer Schreckschusspistole in die Luft geschossen haben. Drei Personen konnten bislang ausgeforscht werden. Die Polizei sucht nun mögliche Zeugen!

Schauplatz der Auseinandersetzung, die sich in der Nacht auf Sonntag gegen 3 Uhr abgespielt haben soll, war die Scheuchenstuelgasse im Westen von Innsbruck. „Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat im Zuge des Streits ein Jugendlicher mit einer Schreckschusspistole dreimal in die Luft geschossen, ehe alle Personen geflüchtet sind“, heißt es seitens der Polizei.

Drei Personen ausgeforscht
Bei einer Fahndung konnten schließlich drei Personen - eine 20-jährige Frau und zwei Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren - ausgeforscht werden. „Bei der durchgeführten Kontrolle wurden beim 17-Jährigen eine CO2-Waffe sowie ein Klappmesser und beim 15-Jährigen eine Schreckschusspistole sowie ein Feldmesser vorgefunden und sichergestellt“, so die Ermittler weiter.

Der 15-Jährige gab gegenüber der Polizei zu, dass er in die Luft geschossen habe. Gegen ihn und die beiden anderen Personen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

Polizei sucht Zeugen
Die Polizei hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. Vor allem deshalb, weil offenbar noch weitere Personen in den Streit verwickelt waren. „Nach derzeitigen Erkenntnissen waren noch drei bis vier weibliche Jugendliche, bekleidet mit Ballkleidern, involviert“, heißt es.

Die Frauen, aber auch andere Personen, die Hinweise zum Sachverhalt machen können, werden ersucht, sich mit der Polizeiinspektion Innsbruck-Flughafen (Tel.: 059/133-7581) in Verbindung zu setzen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
4° / 9°
starker Regen
-3° / 5°
starker Regen
-3° / 8°
Regen
-2° / 5°
starker Regen
-2° / 5°
starker Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen