Ex-Kicker in Gefahr?

Hells Angels als Bodyguards: Wirbel um Oliver Kahn

Aufregung um Ex-Fußballstar Oliver Kahn: Der frühere Bayern-Torhüter wurde einem Bericht zufolge am vergangenen Freitag bei einem Werbetermin des Wett-Anbieters „Tipico“ von Security-Männern begleitet, die zu den „Hells Angels“ gehören.

Der 50-Jährige wurde laut der „Bild“-Zeitung auf der Galopprennbahn Weidenpesch in Köln von drei Männern beschützt, wovon mindestens zwei wegen Gewaltdelikten polizeibekannt und vorbestraft sind. Sie sollen Mitglieder des Kölner Hells-Angels-Charters „Honorfield“ sein.

Einer der Männer soll wegen Körperverletzung und Bedrohung vorbestraft und vor einem Jahr in eine Schießerei vor einer Shishabar verwickelt gewesen sein. Ein anderer ist wegen mehrerer Gewaltdelikte aufgefallen.

Laut einem Ermittler hätten die Rocker Oliver Kahn ohne dessen Wissen in Gefahr gebracht. „Diese Hells-Angels-Rocker stehen in einem offenen Konflikt mit ihren Erzfeinden, den Bandidos. Es gab zuletzt eine Reihe von brutalen Gewaltdelikten mit Schießereien. Nicht auszudenken, was hätte passieren können, wenn auch Bandidos auf der Rennbahn gewesen wären, die Hells Angels erkannt und angegriffen hätten. Kahn wäre mittendrin gewesen ...“, zitiert die „Bild“ den Ermittler.

Der Wettanbieter „Tipico“ teilte mit, dass die Sicherheitsleute den erforderlichen Sachkundennachweis vorgelegt hätten. Es habe keine Hinweise auf ihre Hells-Angels-Hintergründe gegeben. Oliver Kahn hat sich bislang nicht zu der Causa geäußert.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten