02.08.2019 15:18 |

„Ein Flammenmeer“

Autos krachten ineinander: Drei junge Burschen tot

Drei junge Burschen im Alter von 17 und 18 Jahren sind bei einer Kollision zweier Pkw Freitagmittag nahe dem oststeirischen Kaindorf bei Hartberg (Bezirk Hartberg-Fürstenfeld) ums Leben gekommen. Zwei weitere Personen im Alter von 68 und 69 Jahren wurden bei dem verheerenden Zusammenstoß schwer verletzt. Zumindest eines der Fahrzeuge war nach dem Crash in Flammen aufgegangen. Ein Zeuge, der Augenblicke danach am Unfallort vorbeikam, berichtete: „Es war nur noch ein Flammenmeer.“

Der mit den drei Burschen - zwei 18-Jährige sowie ein 17-Jähriger - besetzte Wagen war laut Informationen der Polizei auf der B 54 in Richtung Hartberg unterwegs.

Aus unbekannter Ursache geriet der Wagen aber ins Schleudern und schlitterte seitlich in den Pkw eines entgegenkommenden Autos, in dem ein Paar im Alter von 68 und 69 Jahren saß. Der Pkw der Burschen fing plötzlich Feuer, die drei Opfer waren jedoch im Unfallwrack eingeklemmt - für sie gab es keine Rettung mehr.

„Da half nichts mehr“
Trotz verzweifelter Löschversuche eines Anrainers und eines nachkommenden Autofahrers mit Feuerlöschern verbrannten sie hilflos. „Ich habe noch meinen Feuerlöscher aus dem Lkw ausgepackt, aber da half nichts mehr“, berichtete einer von ihnen.

Paar schwer verletzt
Das Paar im zweiten Unfallwagen erlitt schwere Verletzungen. Der Mann wurde per ÖAMTC-Rettungshubschrauber C 16 ins Krankenhaus geflogen, die Frau per Notarzt ins Spital gefahren. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei Prevljak-Comeback
Wöber-Debüt bei lockerem 7:1 von Red Bull Salzburg
Fußball National
Nach üblem Rad-Sturz
Basel-Coach Koller wird vorerst NICHT operiert!
Fußball International
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Steiermark Wetter
18° / 29°
stark bewölkt
18° / 29°
stark bewölkt
19° / 29°
wolkig
20° / 29°
stark bewölkt
16° / 24°
leichter Regen

Newsletter