27.07.2019 07:45 |

Fußball

Deutsches Bundesliga-Duell in Anif

Fußball-Leckerbissen: In Anif gib es Samstag (15) mit Wolfsburg, dem neuen Klubs von Ex-LASK-Coach Oliver Glasner, gegen Union Berlin mit dem Salzburger „Co“ Markus Hoffmann ein deutsches Bundesliga-Duell. Bei dem es auch zum Wiedersehen mit Ex-Bulle Xaver Schlager im Dress der „Wölfe“ kommen wird.

Die deutsche Bundesliga startet zwar erst am 16. August. Einen Vorgeschmack darauf gibt es aber bereits heute (15) in Anif zu sehen: Mit dem VfL Wolfsburg, dem neuen Klub von Ex-LASK-Coach Oliver Glasner, und Aufsteiger Union Berlin bestreiten zwei Liga-Konkurrenten quasi die Generalprobe vorm Cup-Auftakt in einer Woche.

Bei der ein Ex-Bulle eine gewichtige Rolle spielen will: Der einstige Fanliebling Xaver Schlager wechselte im Juni um kolportierte 15 Millionen Euro Ablöse zu den „Wölfen“, die derzeit im Camp in Schladming sind. Warum wurde da gerade Anif als Spielort gewählt?

Das lag am neuen Anifer Tormanntrainer und Ex-FC Pinzgau-Goalie Stan van Hoeven, der in der Agentur von Camp-Organisator Hannes Empl (SLFC) arbeitet. Und der bei Anif-Obmann Norbert Schnöll nachfragte, ob man interessiert wäre. „Da haben wir natürlich nicht Nein gesagt“, meinte Schnöll, der sich so auf ein kleines „Zubrot“ für die Vereinskasse freuen darf. „Darum geht es aber nicht. Vielleicht ergibt sich ja noch der eine oder andere Kontakt“, meinte Schnöll.

Der ohnehin auf einige bekannte Gesichter trifft: Mike Berktold aus Hof ging mit Glasner als Athletik-Coach vom LASK nach Wolfsburg mit. „Den Mike habe ich einst in meiner Zeit als Sportdirektor nach Pasching geholt. Damals sind wir Cup-Sieger geworden.“ Und bei Union Berlin, das extra für den Test einfliegt, erlebte mit Ex-Seekirchen-Coach Markus Hoffmann ein Salzburger Co-Trainer das Aufstiegsmärchen hautnah mit.

Herbert Struber

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter