17.07.2019 18:00 |

Über 10.000 € Schaden

Vorgetäuschter Raub ließ Auto-Knacker auffliegen

Ein vorgetäuschter Raub brachte zwei 24-Jährigen nun eine Anzeige bei der Staatsanwalt ein. Auf das Konto eines Mannes soll auch eine ganze Serie von Autoeinbrüchen gehen.

Ende April erstattete ein Einheimischer bei der Polizei Anzeige. Er hatte eine Platzwunde an der Stirn und gab an, dass ihm das Handy geraubt worden sei. Doch die Geschichte war frei erfunden! „Bei seiner neuerlichen Vernehmung gestand er, den Raub seines Handys vorgetäuscht zu haben und es ergab sich ein Hinweis auf dessen Bekannten, einen 24-jährigen Mann aus dem Bezirk Innsbruck-Land, hinsichtlich mehrerer Pkw-Einbrüche", heißt es von Seiten der Polizei.

In 15 Fahrzeuge eingebrochen
Im Zuge umfangreicher Ermittlungen durch Beamte der Kriminalpolizei Innsbruck in Zusammenarbeit mit Beamten der Polizeiinspektion Innsbruck-Hötting konnten dem 24-Jährigen schlussendlich 15 Einbrüche in Autos nachgewiesen werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehr als 10.000 Euro. Die beiden Männer werden bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei SPÖ-Familienfest
„Ibiza-Dosenschießen“: Aktion nicht abgesprochen
Niederösterreich
Guter Start, aber:
Österreicher-Klub Aue beurlaubt „vorerst“ Trainer
Fußball International
Nach blutender Wunde
„Keinerlei Brüche“ - Entwarnung bei Rapids Dibon
Fußball National
Joao Felix verzaubert
Atleticos neues Juwel legt unglaubliches Solo hin
Fußball International
Tirol Wetter
18° / 22°
starker Regenschauern
16° / 22°
Gewitter
16° / 20°
starker Regenschauern
17° / 22°
Gewitter
16° / 27°
Gewitter

Newsletter