17.06.2019 18:30 |

Bestes Bildungsprojekt

Steirisches Talentcenter feierte Sieg in Rio

Das weltweit beste Bildungsprojekt einer Wirtschaftskammer gibt es in der Steiermark: Bei einem großen internationalen Kongress in Rio de Janeiro (Brasilien) setzte sich das steirische Talentcenter durch. Schüler können in der Teststraße erforschen, welche Talente in ihnen schlummern - eine wichtige Hilfe bei der Berufswahl.

Das steirische Projekt setzte sich unter 80 Einreichungen durch. Gelobt wurde von der Jury der revolutionäre und wissenschaftliche Zugang des Talentechecks. So würde der Entscheidungsprozess der Jugendlichen über ihre Zukunft auf eine völlig neue Basis gehoben werden. Die Jury betonte auch die enge Verzahnung zwischen Talentcenter, der Wissenschaft (Uni Graz) und der steirischen Wirtschaft.

80 Prozent der steirischen Schüler durchlaufen bereits die Teststraße. Wirtschaftskammer-Präsident Josef Herk und WIFI- Institutsleiter Martin Neubauer hoffen, dass das Konzept auch in anderen Ländern Anklang findet: „Erste internationale Kooperationsgespräche werden bereits geführt“, sagt Neubauer.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Sonntag, 19. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.