22.05.2019 10:03 |

Kärntnermilch

Meisterkäser tüfteln im Berg

Jahrelang war’s ein Geheimprojekt der Meisterkäser - tief unter der Erde von Bad Bleiberg reift im Stollen ein neues Meisterstück der Kärntnermilch.

T ief im Antoni-Einbaustollen, 50 Meter unter der Erdoberfläche, ist die Luftfeuchtigkeit hoch, die Temperatur beträgt konstant acht Grad, Pollen gibt es nicht. Es herrschen heilklimatische Bedingungen. „Ideal, um einen Käse reifen zu lassen“, schwärmt Meisterkäser Franz Pernul, der gemeinsam mit Wolfgang Kavalar seit fünf Jahren an diesem Geheimprojekt arbeitet.

Ein Schmied hat uns eine Käsehorde entwickelt, eine spezielle Vorrichtung, um die Laibe auf einem Grubenhunt in den Stollen zu transportieren. „Wir haben verschiedene Reifestufen probiert, die Käselaibe unzählige Male gebürstet, gewendet, mit hunderten feinen Nadelstichen pikiert und gepflegt“, verrät Pernul. Das Ergebnis ist der Edelschimmelkäse der Kärntnermilch und der kann sich wahrlich schmecken lassen. Für das Geheimprojekt hat die Kärntnermilch extra eine Kooperation mit dem Schaubergwerk Terra Mystica vereinbart.

Der „Käsestollen“ freut die Betreiber, den leidenschaftlichen Bergmann Michael Grafenauer und dessen Tochter Janine. Gemeinsam mit Jakob Wirnsperger vom Kulturverein Bad Bleiberg und Küchenchef Christian Prasser vom Villacher Restaurant Jedermann waren sie die ersten, die das neue Meisterstück tief im Berginneren verkosten durften. „Einfach köstlich!“ Einen Namen gibt es für den neuen Edelschimmelkäse, der erst im September an ausgewählte Käsespezialisten verkauft wird, noch nicht. Wer jedoch auch zu den Ersten zählen will, die dieses neue Meisterstück der Meisterkäser verkosten dürfen, sollte in einem der Frischemärkte der Kärntnermilch in Hermagor, Spittal, Villach und Feldkirchen einfach einmal vorbei schauen.

Hannes Wallner
Hannes Wallner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen