14.05.2019 20:51 |

Ungar abgängig

Spur zu Vermisstem? Kleidung aus Bach gefischt

Seit 5. April ist im Tiroler Unterland ein Ungar vermisst. Der Saisonarbeiter (25) war von einer Wanderung in die Kaiserklamm bei Kramsach nicht zurückgekehrt. Dienstag Nachmittag gingen Polizei und Feuerwehr einer Spur nach, die von der Brandenberger Ache angeschwemmt worden war. 

Polizei und Feuerwehr Kramsach wurden Dienstag am späten Nachmittag alarmiert, weil in der Brandenberger Ache im Ortszentrum von Kramsach an einem Ast ein Kleidungsstück hing. Sofort tauchte die Vermutung auf, dass es sich um einen Gegenstand des seit 5. April vermissten Ungar handeln könnte.

Die Feuerwehr fischte das Kleidungsstück aus dem Wasser. Die Ermittler der Polizei müssen nun klären, ob der Gegenstand dem vermissten 25-Jährigen zuzuordnen ist. „Eher nicht“, teilte am Abend ein Sprecher der Polizei gegenüber der „Tiroler Krone“ mit. Die Ermittlungen sind aber noch nicht abgeschlossen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
8° / 20°
heiter
5° / 18°
heiter
4° / 18°
wolkig
5° / 18°
heiter
6° / 18°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter