28.04.2019 10:37 |

In Klagenfurt

Tierdrama: Tauben auf Dachboden eingesperrt

Eine Klagenfurter Tierfreundin schlägt Alarm. Sie versucht seit Freitag, alle Hebel in Bewegung zu setzen, um eingeschlossenen Tauben in der Klagenfurter Reichenberger Straße zu helfen. Um der Taubenplage Herr zu werden, hat die Siedlungsgenossenschaft alle Luken im Dachboden verschließen lassen - ohne Rücksicht auf von Jungtieren besetzte Nester.

„Die Siedlungsgenossenschaft hat durch eine Spenglerei den Dachboden des Mehrparteienhauses dichtgemacht, damit keine Tauben mehr hineinfliegen können“, erzählt die Anrainerin. Dabei seien aber lebende Tiere eingeschlossen worden. „Der Spengler hat mir sogar Fotos von jungen Tauben gezeigt. Diese Vögel sind jetzt wohl zum Sterben verurteilt.“

Die Tauben gurren verzweifelt, weil sie nicht zu ihren Nestern kommen. Stadtrat Christian Scheider drängt darauf, dass den Tieren geholfen wird.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol