27.04.2019 06:00 |

Ärztin vor Gericht

Pensionistin (75) starb an Überdosis Rheuma-Mittel

Nach einem Schlaganfall musste Maria P. in einem Pflegeheim in der Südoststeiermark untergebracht werden. Dort ging es ihr von Tag zu Tag schlechter - bis sie im LKH Fürstenfeld verstarb, laut Gerichtsgutachten an einer Überdosis Rheuma-Mittel! Zwei Frauen müssen sich nun wegen fahrlässiger Tötung verantworten.

Idyllisch liegt der Hof von Franz P. (81) und seinem Sohn Christian (42), eingebettet in saftige, grüne Wiesen. Dort kümmern sich die beiden liebevoll um ihre Tiere. Doch seit einem Jahr ist nichts mehr so, wie es war: Maria P., damals 75 Jahre alt, Ehefrau von Franz und Christians Mutter, erlitt einen leichten Schlaganfall.

„Sie hat sich bald erholt, brauchte aber einen Pflegeplatz“, erzählt der 81-Jährige, immer wieder rollen ihm dabei die Tränen über die Wangen. Am 25. Juni 2018 fand sich endlich ein Heimplatz, etwa 50 Kilometer vom Wohnort entfernt.

Dort ging es ihr aber immer schlechter. „Ich war fast jeden zweiten Tag bei ihr. Plötzlich meinte sie, sie weiß nicht, was mit ihr gemacht worden ist, es geht ihr nicht gut“, erzählt Sohn Christian. Bald ging es ihr so schlecht, dass sie ins Spital gebracht wurde. Ende Juli starb sie schließlich.

Überdosis Rheuma-Mittel
Ihr Körper sei vergiftet worden, teilte man den beiden Männern mit. Wie, wo und wann, müsse man nun herausfinden, außerdem ermittle die Staatsanwaltschaft. Franz und Christian schalteten schließlich Rechtsanwältin Mariella Hackl ein. Mit ihrer Hilfe stellte sich heraus, was passiert sein dürfte: Ein überdosiertes Rheuma-Mittel hatte offenbar zum Tod der 75-Jährigen geführt.

Dieses hätte die Patientin eigentlich nur einmal wöchentlich verabreicht bekommen dürfen, was anfangs auch geschah. Ab der nächsten Einteilungsperiode bekam sie die Dosis allerdings täglich. Die zuständige Ärztin zeichnete den Plan ab, dürfte die neue Einteilung aber übersehen haben. Die Überdosis führte laut Gutachten schließlich zum Tod.

Verhandlung wegen fahrlässiger Tötung
Am Montag müssen sich nun eine Pflegeheimmitarbeiterin und eine Ärztin vor Gericht wegen fahrlässiger Tötung verantworten. Franz und Christian wissen: Ihre Maria kommt nicht mehr zurück. Aber das Geschehene muss aufgeklärt werden.

Monika Krisper
Monika Krisper
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
10° / 24°
heiter
11° / 24°
wolkig
12° / 25°
heiter
10° / 19°
stark bewölkt
9° / 20°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter