Mi, 22. Mai 2019
17.04.2019 09:25

Seltene Einblicke

Eva Mendes: „Wollte Ryan Goslings Kinder bekommen“

Eva Mendes lobt ihren Mann Ryan Gosling als idealen Erzeuger ihrer Kinder. Bevor sie den Schauspieler kennengelernt habe, sei das Kinderkriegen für sie lange nicht infrage gekommen. „Dann passierte Ryan Gosling“, sagte die 45-Jährige in einem Interview.

Und plötzlich habe alles Sinn ergeben: „Nicht Kinder zu bekommen, sondern seine Kinder zu bekommen“, so Mendes zur „Women‘s Health“. Das Hollywood-Paar hat zwei Töchter: Esmeralda Amada ist viereinhalb, Amada Lee fast drei Jahre alt. „Wir kommen langsam aus dem Überlebensmodus heraus“, sagte Mendes über ihren Alltag als Zweifach-Mama. Sie fange endlich wieder an, sich wie ein Mensch zu fühlen.

Unterstützung bekommen sie von ihren Familien, erzählte Mendes weiter. Das sei auch wichtig, denn von dem Rummel um ihre Eltern sollen ihre Töchter nichts mitbekommen, so Mendes weiter.

„Bin glücklich, nur ihre Mutter zu sein“
Die Berühmtheit sei nämlich eine gruselige Komponente, wenn man Kinder aufziehe, ist sich die Hollywood-Schönheit sicher. Daher achte sie darauf, dass die Kleinen sie nicht dabei beobachten, wie sie sich für Anlässe zurechtmache. Und auch während ihrer Arbeit sollen die Kinder ihre Mama nicht sehen. Sie wolle für die Mädchen nur ihre Mama sein. „Und ich bin mehr als glücklich, nur ihre Mutter zu sein“, sagte Mendes.

Mendes und Gosling (38) sind seit 2011 liiert, nachdem sie sich bei Dreharbeiten kennengelernt hatten. Die Schauspieler halten sich mit ihrem Privatleben sehr bedeckt. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Appell an Österreicher
Van der Bellen: „Wir kriegen das schon hin“
Österreich
Hat „ganzes Vertrauen“
EU-Wahl: Philippa Strache wirbt für Vilimsky
Österreich
Conti weiter Gesamt-1.
Franzose Demare gewinnt die 10. Giro-Etappe
Sport-Mix
Talk mit Katia Wagner
In welche Zukunft steuert unser Österreich?
Österreich
Ungewöhnliche „Beute“
Babyhaie fressen ins Meer gefallene Zugvögel
Wissen
Augen schwer verletzt
Beinahe blind nach Pfusch in Schönheitssalon
Oberösterreich

Newsletter