Schick-Klub feiert

Young Boys Bern wird vor dem TV Schweizer Meister

Die Young Boys Bern haben ihren Titel in der Schweizer-Fußball-Meisterschaft erfolgreich verteidigt. Der Arbeitgeber von Ex-Sturm-Graz-Spieler Thorsten Schick durfte sich über den 13. Titel der Club-Geschichte freuen, ohne selbst zu spielen. Bern profitierte von einem torlosen Remis von Verfolger FC Basel gegen Schlusslicht Grasshoppers Zürich.

Bei den Gästen spielte Heinz Lindner im Tor durch, Marco Djuricin fehlte wegen einer Sperre. Basel hat damit 22 Punkte Rückstand und kann in den ausstehenden Partien nur noch 21 Zähler sammeln. Bern ist erst am Sonntag beim FC Zürich im Einsatz und steht bereits sieben Runden vor Schluss als Meister fest.

So früh stand in der 2003 eingeführten Super League nur der FC Basel (2016/17) als Champion fest.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)