14.04.2019 12:00 |

Bewerbung

Hannes Rauch will Chef der Olympiaworld werden

Der Vertrag des ehemaligen ÖVP-General Hannes Rauch bei Schafferers Pema-Gruppe läuft aus: Jetzt ist er auf der Suche nach einem neuen Betätigungsfeld. Ob sein politisches Netzwerk noch intakt ist, wird man sehen!

Ein alter (politisch) Bekannter drängt zurück auf das öffentliche Parkett. Hannes Rauch, ehemaliger Geschäftsführer der Tiroler Volkspartei und Generalsekretär der Bundes-VP, hat sich um die Nachfolge von Michael Bielowski als Manager der Olympiaworld in Innsbruck beworben. Der frühere Innsbrucker Vize-Bürgermeister geht im Laufe des Jahres in Pension.

Kurz vor „Nennschluss“ beworben
Die Bewerbungsfrist endete vor knapp zwei Wochen. Interessanterweise trudelte Rauchs Bewerbung kurz vor Mitternacht, also unmittelbar vor „Nennschluss“, ein. So heißt es zumindest in den Wandelgängen des Landhauses und des Rathauses. Rauch, der Vize-Bürgermeister in Kufstein ist, arbeitet derzeit bei Pema-Geschäftsführer Markus Schafferer. Dort läuft sein Vertrag allerdings demnächst aus

Nicht beworben hat sich übrigens der frühere Vize-Bürgermeister von Innsbruck, Christoph Kaufmann. Der Für Innsbruck-Mandatar galt lange Zeit als Favorit für den Job des Olympiaworld-Chefs. Doch der hat es sich nun anders überlegt.

Ist sein politisches Netzwerk intakt?
Ob Rauch zum Zug kommt, wird man sehen. Und auch, ob sein politisches Netzwerk noch intakt ist. Als es um die Nachfolge bei der Standortagentur, vormals Zukunftsstiftung, ging, hat Rauchs Netzwerk jedenfalls nicht gegriffen. Rauch wollte damals Harald Gohm beerben, ging aber leer aus. Wirtschafts-LandesrätinPatrizia Zoller-Frischauf konnte sich behaupten und ihren Favoriten Marcus Hoferdurchsetzen. Was sicher die ideale Lösung war! Die „Krone“ wird Sie am Laufenden halten!

Markus Gassler
Markus Gassler
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.