09.04.2019 17:26 |

Böller-Skandal

Täter ausgeforscht: Lebenslange Sperre!

Jener Salzburg-Fan, der beim Liga-Gipfel gegen den LASK einen Balljungen mit einem Böller traf, konnte ausgeforscht werden.

Das ging schnell!

Der „Böller-Skandal“ von Pasching ist geklärt! Ein Fan des FC Red Bull Salzburg warf einen solchen beim 2:0-Sieg der Bullen im Spitzenspiel beim LASK und traf dabei einen Balljungen, der verletzt wurde.

Die Mozartstädter kündigten an, gemeinsam mit dem LASK und der Exekutive rasch für Aufklärung zu sorgen. Das ist passiert, der Täter ermittelt. Und die Bullen greifen sofort durch. Gegen den betroffenen Anhänger wurde ein lebenslanges Stadionverbot verhängt.

Der Klub behält sich zudem weitere rechtliche Konsequenzen vor.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol