Vertrag verlängert:

Ilia Staple: „Ich darf mich richtig ausleben“

Die Musik wurde ihr in die Wiege gelegt: Die Linzerin Ilia Staple hat mit ihrer Mama schon immer gesungen und wurde eine begehrte Sopranistin. Nach dem Landestheater-Opernstudio hat sie nun ihre erste Saison am Gärtnerplatztheater in München erfolgreich absolviert: Ihr Vertrag wurde um drei Jahre verlängert!

„Ich fühle mich hier total gut aufgehoben, ich darf mich richtig ausleben, es ist toll, was ich hier alles singen darf“, ist Ilia Staple (30) begeistert vom Gärtnerplatztheater in München. Dabei war dieses Engagement gar nicht geplant: „Ich ging zwar zum Vorsingen, habe aber überhaupt nicht damit gerechnet, dass man mir vom Fleck weg einen Vertrag anbietet. Ich war überwältigt!“

Fernbeziehung
Obwohl frisch verheiratet, wagte Staple das Abenteuer: „Mein Mann Alvin, der im Bruckner Orchester Kontrabass spielt, hat mich immer unterstützt und wir sehen uns trotz Fernbeziehung öfter, als gedacht.“

Medizinstudium zu grausig
Und das Wagnis wurde belohnt: „Mein Vertrag in München wurde um drei Jahre verlängert“, freut sich die Linzerin, die nie etwas anderes wollte, als singen: „Musik war in meinem Leben immer da, meine Mutter ist Sängerin und Gesangslehrerin. Es war das Natürlichste auf der Welt. Das einzige, was mich sonst noch interessiert hätte, wäre ein Medizinstudium gewesen - aber da hätte mir eh zu sehr gegraust.“

Jasmin Gaderer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter