Sa, 16. Februar 2019
04.02.2019 12:18

Wieder Trainer?

Leukämiekranker Lobinger peilt Fußballgeschäft an

Der deutsche Ex-Weltklasse-Stabhochspringer Tim Lobinger will zwei Jahre nach seiner Leukämie-Diagnose wieder als Athletiktrainer bei Fußballvereinen arbeiten. „Ich habe schon einige Gespräche geführt, werde das jetzt aber mal vorantreiben“, sagte der 46-Jährige, der von 2012 bis 2016 die Fußballprofis von RB Leipzig betreut hatte, in einem Interview des Magazins „Playboy“.

Er sei gesund, spüre aber auch Vorbehalte: „Das ist ganz, ganz komisch, da ist so etwas Unausgesprochenes. Ich weiß nicht, ob sie Angst haben, dass man noch mal neu krank wird. Oder dass sie das Gefühl haben, der hat so viele Ecken und Kanten durch das, was er durchlebt hat, das greift meine Kompetenz an.“

Auch viele andere Krebspatienten hätten Ähnliches erlebt. Bei Lobinger war im März 2017 Blutkrebs diagnostiziert worden. Nach Chemotherapien, Stammzellspenden, zwischenzeitlichen Rückfällen und einem kurzzeitigem Leberversagen im Sommer 2018 fühlt sich der Hallen-Weltmeister von 2003 momentan stabil. „Ich blende komplett aus, nur einen Zeitraum x zu haben“, sagte der frühere Sechs-Meter-Springer. „Ich stelle jetzt die Weichen für eine ganz normale Zukunft - egal ob die nun zwei, fünf oder zehn Jahre dauert.“

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
14.02.
15.02.
16.02.
17.02.
18.02.
19.02.
20.02.
21.02.
22.02.
Deutschland - Bundesliga
FC Augsburg
2:3
Bayern München
Spanien - LaLiga
SD Eibar
2:2
FC Getafe
Italien - Serie A
Juventus Turin
3:0
Frosinone Calcio
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
Dijon FCO
Olympique Lyon
2:1
EA Guingamp
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
1:2
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Rio Ave FC
1:2
CD Santa Clara
Niederlande - Eredivisie
ADO Den Haag
1:0
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
3:1
Sporting Lokeren
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
Borussia Dortmund
Spanien - LaLiga
SD Huesca
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
AS Rom
20.30
FC Bologna
Türkei - Süper Lig
Antalyaspor
18.00
Basaksehir FK
Portugal - Primeira Liga
CD das Aves
21.15
Benfica Lissabon
Griechenland - Super League
GS Apollon Smyrnis
18.00
FC PAOK Thessaloniki
OFI Kreta FC
18.30
Lamia
Österreich - Bundesliga
LASK Linz
19.30
FK Austria Wien
Österreich - 2. Liga
BW Linz
19.10
SC Wiener Neustadt
FC Liefering
19.10
SV Horn
SV Lafnitz
19.10
WSG Wattens
Young Violets FK Austria Wien
19.10
Kapfenberger SV 1919
Floridsdorfer AC
19.10
SKU Ertl Glas Amstetten
Deutschland - Bundesliga
Werder Bremen
20.30
VfB Stuttgart
England - Premier League
Cardiff City
20.45
FC Watford
West Ham United
20.45
FC Fulham
Spanien - LaLiga
Espanyol Barcelona
21.00
SD Huesca
Italien - Serie A
AC Mailand
20.30
FC Empoli
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
19.00
AS Saint Etienne
Racing Straßburg
20.45
OSC Lille
Portugal - Primeira Liga
Sporting Braga
20.00
CF Belenenses Lisbon
CD Tondela
22.15
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.