Warten auf Gutachten

Adelstragödie: Verdächtiger (54) bleibt in U-Haft

Graf Tono G. (54), der Mitte Dezember auf der niederösterreichischen Burg Bockfließ mit einem Schrotgewehr drei Familienmitglieder erschossen haben soll, bleibt weiter in Untersuchungshaft. „Das ist das Ergebnis einer Haftprüfungsverhandlung, die am Montag stattfand“, teilte Friedrich Köhl, Sprecher der Staatsanwaltschaft, mit.

Die Dauer der U-Haft wurde um einen Monat verlängert. Die Frist für die nächste Haftprüfung endet somit am 31. Jänner. Der 54-Jährige hatte nach der Tat zugegeben, auf seinen 52-jährigen Bruder sowie den 92-jährigen Vater und die 87-jährige Stiefmutter geschossen zu haben. Als Motiv nannte er familiäre Streitigkeiten.

Warten auf Gutachten
Man warte noch auf ein gerichtsmedizinisches sowie ein psychiatrisches Gutachten, so Köhl. Letztgenanntes sei in Auftrag gegeben worden, weil der Verteidiger argumentiert habe, dass sein Mandant zum Tatzeitpunkt möglicherweise unzurechnungsfähig geworden sei.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
9° / 15°
wolkig
5° / 16°
wolkig
8° / 16°
wolkig
6° / 16°
wolkig
4° / 13°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter