Premier League

Klopp jubelt mit Liverpool, Pep patzt mit ManCity!

Hat der „Boxing Day“ womöglich bereits eine kleine Vorentscheidung in der englischen Premier League gebracht? Nicht ganz unmöglich, denn während der FC Liverpool daheim gegen Newcastle mit 4:0 siegreich blieb, musste Manchester City bei Leicester City ein 1:2 einstecken. Die „Reds“ bauten damit ihren Vorsprung auf den zum zweiten Mal in Folge als Verlierer vom Platz gegangenen Titelverteidiger auf sieben Punkte aus.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Erster Verfolger von Liverpool ist mit sechs Punkten Rückstand nun Tottenham Hotspur nach einem 5:0-Erfolg gegen Bournemouth. Wiederum fünf Zähler hinter dem Stadtrivalen liegt Chelsea auf Rang vier. Die Londoner siegten dank zweier Treffer ihres belgischen Superstars Eden Hazard 2:1 in Watford. Arsenal als Fünfter kam hingegen bei Brighton nicht über ein 1:1 hinaus. Manchester United siegte mit dem neuen Trainer Ole Gunnar Solskjaer gegen Huddersfield 3:1. Für die norwegische Klub-Legende Solskjaer gab es nach dem Dreier in Cardiff also ein erfolgreiches Heim-Debüt.

„Liverpool und Tottenham verdienen es. Sie gewinnen und wir nicht - die Lücke ist größer geworden“, erkannte City-Coach Josep Guardiola nach der dritten Saison-Pleite. Der Titelverteidiger ging in Leicester zwar durch Bernardo Silva (14.) plangemäß in Führung, musste aber nur fünf Minuten später den Ausgleich durch Marc Albrighton hinnehmen. Den Überraschungssieg des Meisters von 2016, wo Christian Fuchs nicht zum Einsatz kam, besorgte Ricardo Pereira mit einem strammen Flachschuss (81.).

„Die erste Hälfte der Saison ist vorbei. Wir haben genug Punkte, um Meister zu werden - aber die anderen Mannschaften haben mehr, sie sind im Moment besser als wir“, führte Guardiola danach aus. Liverpool ist nach dem klaren 4:0 gegen Newcastle weiter ohne Liga-Niederlage unterwegs. Dejan Lovren traf an der Anfield Road bereits früh (11.), Mohamed Salah erhöhte nach der Pause per Foulelfmeter (48.), außerdem trafen Xherdan Shaqiri (79.) und Fabinho (85.).

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp meinte: „Es wird ein Rennen bis zum letzten Tag. Wir sind in diesem Rennen drin und das ist wichtig. Wir bauen uns eine Basis für den Rest der Saison auf, die Basis aus der Hinrunde ist offensichtlich eine gute.“ Sein Team empfängt am 29. Dezember zum Rückrunden-Auftakt Arsenal, am 3. Jänner tritt es bei Manchester City an.

Die Ergebnisse der 19. Runde:
Mittwoch
Fulham - Wolverhampton Wanderers 1:1
Burnley - Everton 1:5
Crystal Palace - Cardiff City 0:0
Leicester City - Manchester City 2:1
Liverpool - Newcastle United 4:0
Manchester United - Huddersfield 3:1
Tottenham Hotspur - Bournemouth 5:0
Brighton - Arsenal 1:1
Watford - Chelsea 1:2
Donnerstag
Southampton - West Ham (20.45 Uhr)

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 01. Juli 2022
Wetter Symbol