01.12.2018 21:14 |

Mehrere Verletzte

Wirbel im Sillpark: Polizistin attackiert

Wirbel am Samstagnachmittag im Innsbrucker Einkaufszentrum Sillpark: Eine Polizistin, die wegen eines Handgemenges zwischen mehreren Personen gerufen worden war, wurde plötzlich von einer unbeteiligten Frau attackiert.

Gegen 17.20 Uhr wurde die Polizei in das Einkaufszentrum Sillpark in Innsbruck gerufen, weil es dort zu einem Handgemenge zwischen Angestellten der Sicherheitsfirma und mehreren Personen gekommen sei und dabei auch Personen verletzt worden seien. Beim Eintreffen der Polizei wurden zwei aus Niederösterreich stammende verdächtige Personen (48 und 24) von drei Sicherheitsmitarbeitern am Boden fixiert und schließlich der Polizei übergeben.

Befragung ließ Lage erneut eskalieren
Ein weiterer Verdächtiger, ebenfalls aus Niederösterreich (20), wurde von einer Polizeibeamtin befragt, als sich eine unbeteiligte Frau aus Landeck (36), die ein Kleinkind dabei hatte, in die Amtshandlung einmischte, herumbrüllte, dass der Mann nichts getan habe und versuchte, ihn von der Beamtin wegzuzerren. Auf die Aufforderung hin, sich von dem Ort der Amtshandlung zu entfernen, ging die Frau auf die Beamtin los und schlug ihr  mit voller Wucht auf den Arm.

Mehrere Leichtverletzte
Schließlich konnte die Situation beruhigt und der Sachverhalt aufgenommen werden. Bei dem angezeigten Handgemenge wurden mehrere Personen leicht verletzt, Rettungskräfte wurden nicht benötigt, die Polizeibeamtin wurde nicht verletzt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kandidatur „schwierig“
Hofer: Ohne Freispruch kein Strache-Comeback
Politik
Große Ambitionen
Coutinho: Ziel ist der Gewinn der Champions League
Fußball International
Heiß begehrt
FIFA-Rekord: Zehn Bewerber für Frauen-WM 2023
Fußball International
Tirol Wetter
17° / 21°
starker Regenschauern
16° / 18°
starker Regenschauern
15° / 20°
starker Regenschauern
15° / 19°
starker Regenschauern
17° / 26°
starker Regenschauern

Newsletter