21.11.2018 09:20 |

Bestätigt:

Victoria Swarovski bleibt bei „Let‘s Dance“

Victoria Swarokvski, die in der letzten Staffel von Sylvie Meis die Moderation der Show „Let‘s Dance“ an der Seite von Daniel Hartwich übernommen hatte, wird auch im nächsten Jahr wieder durch die Tanzshow führen.

Dabei hatte es die hübsche Kristallerbin mit der Show alles andere als einfach. Nach der Auftaktshow hagelte es Kritik an der 25-Jährigen. Vergessene Aufsager, unsicheres Auftreten und fehlende Natürlichkeit waren nur einige der Kritikpunkte nach der ersten Show. Keine einfache Situation.

„Freue mich total auf das Team“
Doch Swarovski glaubte an sich - und auch der Sender. Denn wie DWDL berichtet, wird die Österreicherin auch im kommenden Jahr wieder bei „Let’s Dance“ als Moderatorin an der Seite von Daniel Hartwich stehen.

Auf die Frage, wie sie sich fühle, wieder zu der Tanzshow zurückzukehren, antwortete sie gegenüber „Bild“: „Ich freue mich total auf das Team und Daniel und bin gespannt, wer diesmal das Tanzbein mit unseren Profitänzern schwingen wird.“

Konsequente Vorbereitung
Nach großer Kritik im letzten Jahr bereite sie sich nun besonders vor: „Natürlich werde ich mich konsequent auf die neue Staffel vorbereiten und mich als Moderatorin stetig weiterbilden. Im Zuge dessen ist es schön, auch mal vor einem anderen Publikum - wie beim Bambie sowie am kommenden Samstag bei den Place-to-B-Awards - eine Laudatio zu halten.“

Und was möchte die Kristallerbin in der zwölften Staffel anders machen? Swarovski zu „Bild“: „,Let‘s Dance‘ ist eine Livesendung. Man weiß also nie ganz genau, was passiert. Insofern werde ich auch in der nächsten Staffel versuchen, zusammen mit dem ganzen Team und den Promis, den Zuschauern eine tolle Show zu liefern.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen