Do, 18. Oktober 2018

Nach 1:3 in Glasgow

05.10.2018 06:02

Kühbauer: „Wir haben aufgehört Fußball zu spielen“

 Ein erster Dämpfer für die Didi-Euphorie! Rapid verlor in der Europa League beim Debüt von Trainer Kühbauer bei den Rangers in Glasgow mit 1:3 Der Schaden in der Tabelle hält sich aber dennoch in Grenzen

„Wir waren nach der Pause einfach nicht mehr so präsent, haben es nicht mehr geschafft, dagegen zu halten.“ Sein Debüt als Rapid-Trainer hatte sich Didi Kühbauer anders erhofft. Letztlich musste er eine 1:3-Schlappe analysieren. „Auch wenn die Leistung vor der Pause gut war." Dennoch zu wenig.

Während im Hexenkessel Ibrox-Park fast das Dach wegflog, hielt es in den 90 Minuten auch Kühbauer keine Sekunde auf der Bank, er verfolgte den Fight im Stehen an der Outlinie. Viel eingreifen konnte er nicht. Aber er sah eine leidenschaftliche Rapid-Elf. Anders als am Samstag beim 0:2 gegen „seine“ St. Pöltner. Und dabei hatte der 47-Jährige seine neue Elf nur an zwei Positionen verändert. Knasmüllner und Alar blieben auf der Bank, Berisha und Ivan kamen neu, Murg rückte ins Zentrum. Für mehr Korrekturen am 4-2-3-1-Anzug blieb keine Zeit

Und nach der Pause kaum noch Luft zum Atmen. „Wir haben es nicht geschafft, das 1:0 in die Pause zu bringen“, sah Kühbauer den Knackpunkt im raschen Ausgleich. Dann ging die 1:3-Niederlage letztlich auch in Ordnung. Der Schaden in der Europa League hielt sich aber zumindest in Grenzen. Weil sich Spartak Moskau und Villarreal mit einem 3:3 die Punkte teilten. Damit führen jetzt die Rangers die Gruppe G in der Europa League an, gefolgt von Rapid. Da ist nichts verloren. Spieler enttäuscht

„Umso wertvoller wäre für uns da jetzt ein Punkt gewesen, aber wir haben in der zweiten Halbzeit leider komplett aufgehört, Fußball zu spielen„, zeigte sich Kapitän Stefan Schwab enttäuscht. „Dafür sind wir bestraft worden."  Immerhin gab es nach der Niederlage von den mitgereisten Rapid-Fans aufmunternden Applaus. So gesehen kann man doch von einem ersten Kühbauer-Effekt sprechen

Rainer Bortenschlager, Kronen-Zeitung aus Glasgow

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.