So, 21. Oktober 2018

Hofer-Generaldirektor:

23.09.2018 18:00

Wahl-Linzer ist Chef von 20.000 Mitarbeitern

Seit fast 15 Jahren arbeitet er bei der Hofer KG, seit acht Jahren ist er Generaldirektor und damit heute Chef von über 20.000 Mitarbeitern in fünf Ländern: Die Dimensionen, in denen Günther Helm denkt und lenkt, sind für die meisten kaum vorstellbar. Von Sattledt aus zieht Helm die Fäden beim Lebensmittel-Diskonter.

„Wir beschäftigen uns mit zwei Zukunften: der einen, die vorhersehbar ist und mit der, die nicht vorhersehbar ist“ - das betonte Günther Helm, als der Generaldirektor der Hofer KG das neue Innovationszentrum des Lebensmittel-Diskonters in Eberstalzell einweihte.

Es sollen noch weitere 230 Arbeitsplätze entstehen
150 IT-Mitarbeiter sind im ehemaligen Xolar-Standort unweit der Westautobahn bereits beschäftigt, zusätzlich sollen hier noch 230 neue Arbeitsplätze entstehen. „Wir bieten eine attraktive, zukunftsweisende und globale Arbeit, außerdem können wir im Vergleich zu anderen Ländern frische Luft ins Rennen werfen“, betont Helm.

480 Filialen und 11.000 Mitarbeiter
4,1 Milliarden Euro Umsatz machte die vom 39-Jährigen geführte Hofer KG allein im Vorjahr in Österreich, wo der Lebensmittel-Diskonter für 480 Filialen und mehr als 11.000 Mitarbeiter verantwortlich ist. In Sattledt ist neben der Zentrale auch ein Logistikzentrum angesiedelt. „Höchste Qualität, niedrigster Preis, Effizienz“, lautet das Motto des Wahl-Linzers, zu dessen „Reich“ auch Slowenien, die Schweiz und Ungarn gehören. Dazu kommt noch Italien, wo Hofer stark wächst.

Hofer hat vom Eröffnen noch nicht genug
Wie wichtig der Online-Handel für Lebensmittel wird? „Wir tasten uns langsam heran“, so der 39-Jährige. In Österreich herrsche aber eine extreme Dichte an Geschäften wie sonst kaum irgendwo. Auch Hofer hat vom Eröffnen noch längst nicht genug.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.