Fr, 19. Oktober 2018

Fünf Millionen extra

18.09.2018 18:08

Superstar Ronaldo hat irre Tor-Klausel im Vertrag

Unfassbare 31 Millionen Euro soll Cristiano Ronaldo bei seinem neuen Klub Juventus Turin pro Jahr kassieren. Doch damit nicht genug! Wie jetzt herausgekommen ist, kann der Weltfußballer seinen Verdienst noch einmal um fünf Millionen Euro in die Höhe schrauben - dank einer sehr selbstbewussten Tor-Klausel!   

Am Mittwoch ist es soweit! Cristiano Ronaldo startet mit der „Alten Dame“ in die Mission Champions League. Der erste Gegner führt den ehemaligen Real-Superstar gleich wieder nach Spanien, genauer gesagt nach Valencia.  Seine Form scheint zu stimmen, beim 2:1-Heimsieg gegen Sassuolo am Sonntag trug sich der Weltfußballer mit einem Doppelpack (siehe Video) erstmals in die Juve-Schützenliste ein. Sensationelle 120 Treffer gelangen CR7 bereits in der Königsklasse, womit er absoluter Rekordhalter ist. 

Will Ronaldo weiter fleißig Geld verdienen, sollten in Valencia weitere dazukommen. Denn laut der Zeitschrift „Don Balon“ hat Ronaldo eine Tor-Klausel in seinem Vertrag. Und diese ist durchaus selbstbewusst gewählt. Der Europameister muss nämlich für fünf Millionen Euro extra diese Saison mit mindestens einem Treffer pro Spiel beenden. Klingt schwierig. Zumal er in den ersten drei Liga-Spielen leer ausgegangen war. Doch in der vergangenen Saison hatte Ronaldo das Kunsstück bei Real Madrid tatsächlich geschafft. Am Ende standen nach 44 Spielen 44 Tore zu Buche.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.