Fr, 21. September 2018

Feuerteufel am Werk?

12.08.2018 15:09

Brandserie in Tirol: Sechster Stadel in Flammen!

Die Stadelbrand-Serie im Tiroler Oberinntal reißt nicht ab! In Hatting heulten in der Nacht auf Sonntag die Sirenen. Ein Holzschuppen im Bereich Gaisau brannte lichterloh, verletzt wurde zum Glück niemand. Beängstigend: Es ist bereits der sechste Brand binnen weniger Wochen - die „Krone“ berichtete. Ob ein Feuerteufel am Werk ist, ist nach wie vor Gegenstand der Ermittlungen. 

Der Feueralarm ging um 00.21 Uhr los, das Holzgebäude stand in Vollbrand. Bis um kurz vor 2 Uhr konnte es von den Feuerwehren Pettnau und Hatting vollständig gelöscht werden. Der Stadel brannte samt den gelagerten Gerätschaften vollständig aus. Personen kamen keine zu Schaden. Die Erhebungen durch einen Brandermittler sind bereits in Gange. Er soll klären, ob der Brand möglicherweise gelegt worden ist. 

Feuerserie: Brandursachen noch unklar
Während im Unterland - wie berichtet - der mutmaßliche Erpfendorfer Brandstifter, ein 17-jähriger Feuerwehrmann, ausgeforscht werden konnte, nachdem er wochenlang die Einsatzkräfte in Atem gehalten hatte, gibt es im Oberland noch kein Aufatmen. Vor dem aktuellen Einsatz in Hatting kam es zu insgesamt fünf Bränden, deren Ursachen nach wie vor nicht geklärt sind. Die unheimliche Serie startete am 19. Juli, bisher gingen in folgenden Ortschaften Stadel in Flammen auf: 

  • Pfaffenhofen: Gegen 6 Uhr brach hier am 19. Juli ein Brand in einem Stall aus. 
  • Pettnau: Nur einen Tag später fing gegen Mitternacht ein Stadel Feuer und brannte völlig aus. 
  • Zirl: Ebenfalls nur Schutt und Asche blieben wenige Tage später von einem Stadel übrig. 
  • Unterperfuss: Am 27. Juli rückten Florianijünger zu einem Stadelbrand aus. 
  • Inzing: Bis auf die Grundmauern nieder brannte am 1. August ein Stadel in Inzing. 

Bislang sind die Ursachen für die Stadelbrände noch nicht geklärt. Auch steht noch nicht fest, ob es zwischen den Bränden einen Zusammenhang gibt. Das Bezirkspolizeikommando fasst mittlerweile Brandstiftung ins Auge. 

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.