So, 23. September 2018

Philipp Hochmair:

10.08.2018 06:00

Vom Enfant terrible zum Jedermann

Einfach nur ein „Einspringer“? Vielmehr ist Philipp Hochmair der Edeljoker, den Salzburgs Festspiele für die Kult-Rolle gewinnen konnten.

48 Stunden hatte Philipp Hochmair Zeit, um ganz in die Rolle des „Jedermann“ einzutauchen. So lange im Vorfeld wusste er nämlich, dass gestern der „Tag X“ kommen sollte. Gut, den Text beherrschte er, nach seiner Darbietung im Burgtheater mit „Jedermann Reloaded“ - aber sich eine ganze Inszenierung (am Donnerstag probte er noch einmal am Vormittag im Festspielhaus, am Nachmittag auf dem Domplatz) neu aneignen? Es war dann doch eine große Herausforderung für das Enfant terrible, als das der Mime (dem breiten Publikum aus den „Vorstadtweibern“ bekannt) gilt.

„Ich hatte früher immer so das Gefühl, dass ich ein bisserl fehl am Platz war, durch einen Schreibfehler im Reinhardt-Seminar gelandet bin, oder bei den ,Vorstadtweibern‘, nur weil die sich geirrt haben!“, lachte Hochmair zur „Krone“. Dieses Gefühl habe er in sich, „Um das zu kompensieren, muss man halt voll auf die Pauke hauen“. Gut möglich, dass sein randvoller Terminkalender nach dem Abend gestern noch ein bisserl enger wird und bald neue Projekte kommen. Trifft sich aber gut, denn seine Freizeit verbringt er am liebsten mit: „Boxen, aber auch Text lernen.“

Viele Fans sorgen sich um Tobias Moretti
Dass Philipp Hochmair für den an einer akuten Lungenentzündung laborierenden Tobias Moretti als „Jedermann“ bei den Salzburger Festspielen einspringt, beantwortet nur eine von momentan vielen offenen Fragen. Etwa wie lange der Schauspieler ausfallen wird und ob er heuer noch in die Rolle zurückkehrt. Fragen, die selbst das Festspiel-Büro noch nicht beantworten konnte.

Ein Großteil seiner besorgten Fans ist mit dem Ersatzmann allerdings zufrieden. „Hochmair ist eine gute Wahl“, schreibt einer auf der Facebook-Seite der Festspiele. Ihrem Star wünschen sie jedenfalls nur das Beste. „Gesundheit geht vor gute Besserung.“

Adabei Norman Schenz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.