Sa, 20. Oktober 2018

Ex-Chelsea-Spieler

23.07.2018 07:15

10. Neuzugang? Souveräne Austria hatte Beobachter

„Souverän aufgestiegen, kein Gegentor kassiert - ich bin richtig zufrieden“, sagte Austria-Coach Thomas Letsch nach dem 4:0 in der 1. Cup-Runde gegen Stadtligist Austria XIII. Der mit viel Herz bis tief in die zweite Spielhälfte ein 0:1 hielt, ehe die Kräfte schwanden. Was auch der potenzielle zehnte Veilchen-Neuzugang sah.

„Natürlich unser Spiel des Jahres - aber ein irrer organisatorischer Aufwand! Wenn der Keller noch einmal den TOTO-Cup gewinnt, damit einen Startplatz im ÖFB-Cup ergattert, ist er als Trainer weg“, lachte Austria XIII-Obmann Kurt Hesse vor Anpfiff auf dem Sportclub-Platz.

Wo sein Viertligist vor 2100 Fans mit starker Defensive überzeugte, nach vorne ging aber erwartungsgemäß wenig. „Genau genommen haben wir keinen echten Torschuss zugelassen“, sollte Austria-Coach Letsch zufrieden Bilanz ziehen. Obwohl er nach der frühen Führung durch Friesenbichler (12.) bis Minute 70 auf das 2:0 hatte warten müssen. Auch, weil die Platzverhältnisse, mit denen Neuzugang Matic sichtbar am besten zurecht kam, kaum flüssige Kombinationen zuließen.

Chilene auf Tribüne
So stand nach seiner Einwechslung zur Pause einer aus dem Kader des Stadtligisten im Fokus: Tormann Jakob Odehnal, einst im Rapid-Nachwuchs, durfte ran, machte seine Sache hervorragend: „Ein Wahnsinns-Erlebnis, da kann man extrem viel mitnehmen“, sagte der 1,93 m lange Schüler, der Profi werden will.

Etwas, das der Chilene Cristian Cuevas längst geschafft hat. Der 23-jährige Linksverteidiger, zuletzt von Chelsea an Twente verliehen, saß gestern in Dornbach bereits als interessierter Beobachter auf der Tribüne, bis zur Unterschrift bei den Veilchen kann es nicht mehr lange dauern.

Florian Gröger, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.