Mi, 15. August 2018

Der Streich im Video

08.06.2018 09:45

30.000 leere Bierflaschen als Hochzeitsgeschenk

Da staunte das Brautpaar wohl nicht schlecht: Als Steffi und Thomas von ihrer Hochzeit nach Hause kamen, entdeckten sie mehr als 30.000 leere Bierflaschen und die dazugehörigen Kisten in ihrem Garten. Das Video des Hochzeitsstreichs wurde zum Internethit.

Verteilt wurde das Leergut vom bayrischen Burschenverein Grasbrunn. Genau 30.129 leere Flaschen und 1258 Kisten wurden von den Burschen nach eigenen Angaben rund ums Haus verteilt und gestapelt.

Leergut von Brauerei ausgeliehen
Selbst getrunken dürften sie das viele Bier aber nicht haben, schließlich bedankten sie sich in ihrem Facebook-Beitrag bei einer Brauerei für das Leergut. Als langjähriges Mitglied und Vorstand hat sich Bräutigam Thomas das Geschenk „auf jeden Fall mehr als verdient“, wird in dem Beitrag erklärt. Das Video des Streichs wurde nach zwei Tagen schon mehr als 300.000 Mal aufgerufen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.