So, 23. September 2018

Frau (43) gerettet

29.04.2018 18:53

Boot gekentert: 45-Jähriger im Traunsee vermisst

Bei Traumwetter kam es am Sonntagnachmittag auf dem Traunsee nahe Traunkirchen in Oberösterreich zu einer Tragödie: Ein Paar aus Altmünster fuhr mit einem Ruderboot auf den See hinaus. Bei der Rückkehr ans Ufer ging das Boot unter, die Frau (43) wurde von Zeugen gerettet, der Freund versank.

Die sommerlichen Temperaturen lockten unzählige Landsleute hinaus ins Freie oder an die Seen. Auch ein Paar aus Altmünster wollte das herrliche Wetter ausnützen und fuhr mit einem Ruderboot hinaus auf den Traunsee.

Ruderboot ging plötzlich unter
Doch gegen 15 Uhr kam es zu einem Unglück: Die beiden wollten ihre Position wechseln, dabei kenterte das Boot aus Polyester und die beiden im Alter von 43 und 45 Jahren fielen ins Wasser.

Zeugen retteten Frau aus Wasser
Zu diesem Zeitpunkt war gerade ein Elektroboot nahe der Unglücksstelle. Die Frau schwamm hin und dem darin befindlichen Zeugen gelang es, sie aus dem Wasser zu retten und ans Ufer zu bringen. Doch ihr Lebensgefährte war im Wasser versunken. Während die Gerettete am Ufer von den bereits eingetroffenen Einsatzkräften versorgt wurde, lief am Traunsee eine große Suchaktion an. Zwei Feuerwehren und drei Wasserrettungen suchten verzweifelt nach dem Vermissten.

Wenig später konnte das versunkene Ruderboot entdeckt werden. Es wurde mit einer Boje fixiert, der Suchbereich konnte so auch eingegrenzt werden. In etlichen Tauchgängen wurde danach nach dem 45-Jährigen gesucht - vergeblich.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.