So, 24. Juni 2018

Davide Iovinella

02.04.2018 17:01

Zu wenig Gehalt - Profi-Kicker wird Porno-Star!

Der Italiener Davide Iovinella entschied sich mit dem Profi-Fußball aufzuhören. Er will sich seiner neuen Laufbahn als Porno-Star widmen. 

Davide Iovinella ist erst 24 Jahre alt. In der letzten Saison schoss er für den italienischen Serie-D-Klub Pomigliano Calcio als Innenverteidiger sogar ein Tor, machte zwanzig Spiele. Aber der große Durchbruch ist ihm nicht gelungen - und vom knappen Gehalt konnte er nicht leben. Denn in Italiens Fußball ist vor allem in den unteren Divisionen nicht mehr so viel Geld im Spiel wie noch vor einigen Jahren. Deswegen schlug der junge Italiener eine andere Karriere ein, wechselte in die Porno-Branche.

Iovinella flog am Wochenende nach Budapest. Er nimmt - mit 3000 Anderen - an einem Porno-Casting unter der Leitung von Porno-Zampano Rocco Siffredi teil. Eine neue identität hat er schon: Er nahm den Künstlernamen „Davide Montana“ an. Der Profi-Kicker sucht sich jetzt in Budapest einen Verein. Er will ja schließlich den Fußball nicht völlig missen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.