Mo, 17. Dezember 2018

Befragung am Montag

18.03.2018 12:20

Nach Bluttat in Kirchberg noch viele Unklarheiten

Nach wie vor gibt es einige Unklarheiten, was den Mord am 63-jährigen Kirchberger in der Nacht auf Samstag angeht. Das Landeskriminalamt Tirol hofft, dass sich am Montag bei der Befragung jener 50-jährigen Frau, die die Schlüsselfigur in diesem Beziehungsdrama einnimmt, neue Erkenntnisse ergeben.

Für Montag ist auch die Obduktion der beiden Männer angeordnet. Dabei handelt es sich um den 51-jährigen Ehemann der Frau aus Ellmau. Dieser hatte Suizid verübt, nachdem er in Kirchberg den Liebhaber (63) seiner Frau ermordet hatte. Das ist das Szenario, von dem die Polizei mit größter Wahrscheinlichkeit ausgeht. Alle drei haben einander gekannt, sagt Tirols LKA-Chef Walter Pupp. Was der unmittelbare Auslöser der Beziehungstat war, ist noch aber unbekannt.

Frau hatte die Polizei auf den Plan gerufen
Die 50-jährige Frau hatte Freitagabend mit einem Anruf die Polizei auf den Plan gerufen. Demnach war es zu einem Streit zwischen den Eheleuten gekommen, bei dem der 51 Jahre alte Mann ankündigt hatte, sich umzubringen. Danach hatte er die Wohnung in Ellmau verlassen. Noch während nach dem Mann gefahndet wurde und die Handypeilung besagte, dass er sich in Oberdorf befinde, war die Meldung gekommen, dass sich ein vorerst Unbekannter in Oberndorf vor einen Zug geworfen hatte.

Obduktion soll Todesursache klären
In einem weiteren, späteren Anruf bei der Polizei erklärte die Frau, dass sie ihren Freund nicht erreiche und sich aufgrund der Umstände Sorgen mache. Da niemand öffnete, hatte sich die Polizei die Schlüssel zu der Wohnung in Kirchberg besorgt, wo der 63-Jährige leblos auf dem Boden der Küche vorgefunden wurde. Todesursache sei „ein massiver Angriff auf den Oberkörper“ gewesen, so Pupp. Nähere Details wollte die Polizei vorerst nicht bekannt geben und verwies auf die Obduktion am Montag.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Champions League
LIVE ab 12 Uhr: Auslosung des CL-Achtelfinales
Fußball International
Tödliche Stromschläge
Smartphone kostete zwei Jugendliche das Leben
Elektronik
„Muslime müssen gehen“
Hass-Posting: Facebook sperrt Netanyahu-Sohn
Web
Rapid-Fans angehalten
„Das ist Folter!“ Schwere Vorwürfe gegen Polizei
Fußball National
Die Tore im Video
So schoss Hasenhüttls Southampton die Gunners ab
Fußball International
Nach Bullen-Gala
„Außergewöhnlich, dass die Jungs so brennen“
Fußball National
Hasenhüttl im Video
„Deswegen wechselte ich in die Premier League“
Fußball International
Unfallfrei
Top in Form auf die Piste
Gesund & Fit
Tirol Wetter
-2° / 3°
bedeckt
-2° / 2°
stark bewölkt
-3° / 1°
bedeckt
-2° / 3°
bedeckt
-3° / 1°
bedeckt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.