Di, 17. Juli 2018

Stars von morgen

09.03.2018 18:12

Ein echt fetziger Ausklang bei „prima la musica“

Der letzte Tag bei  „prima la musica“ war der Kategorie „podium.jazz.pop.rock“ gewidmet – und das mit Erfolg.

Improvisation ist in der Kategorie Jazz, Pop, Rock gefragt. Fünf Bands und ein Songwriter versetzten die „prima la musica“- Jury in Ossiach mehrfach ins Erstaunen.

„Auf so viel künstlerische Kreativität kann man nur stolz sein“, sagt Johannes Hirschler, Musik der Jugend-Bundesfachbeirat. „Falkenfrei“, die jüngsten Teilnehmer, holten unter anderem mit Falcos „Rock me Amadadeus“ einen 1. Preis mit Auszeichnung. „Das ist cool, zusammen so zu fetzen“, sagt Sängerin Flora Wohofsky, von „Crazy Monkeys“. Für die Lavanttaler Gruppe gab’s wie für die noch junge Spittaler Band „Resound“ ebenfalls einen 1. Preis. Den holte auch der Sänger und Songwriter „Miklback“ .

Zwei weitere Wolfsberger Bands, nämlich „Black Coffee“ und „Kernfusion“, vertreten Kärnten (4./5. Oktober) beim Bundeswettbewerb in St. Pölten. Besonderes Pech hatte der Kernfusion-Gitarrist, dem gleich zweimal die E-Seite gerissen war. Hirschler: „Dieses Missgeschick wurde mit Schmäh und Improvisation gelöst.“ Alle Ergebnisse finden Sie hier.

Gerlinde Schager, Kärntner Krone

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.