Mo, 20. August 2018

Osttirol begeisterte

30.01.2018 12:37

5. Austrian Skitourenfestival

Traumhafter Pulverschnee und Firn boten sich am Wochenende beim 5. Austria Skitourenfestival im Villgratental den Teilnehmern aus Österreich, Italien und Deutschland. Nach dem Festival ist vor der Skitourensaison - perfekte Schneebedingungen im „Land der Berge“ laden zum Naturgenuss ein! 

Osttirol mit seinen 266 Dreitausendern hat sich schon längst als Region der Skitourengeher etabliert. Unzählige Touren mit tief verschneiten Hängen warten rund um den Großglockner, Großvenediger und die Lienzer Dolomiten auf Skitourengeher. Von vergangenem Donnerstag bis Sonntag fand die 5. Auflage des Austria Skitourenfestivals statt. Erstmals wurde die Veranstaltung im Villgratental abgehalten. „Das Konzept, das Festival vom Dezember auf Ende Jänner und von Lienz ins verschneite Villgratental zu verlegen, hat sich absolut bezahlt gemacht. Daran werden wir auch in den nächsten Jahren festhalten“, sagte TVB-Obmann und Organisator Franz Theurl, der das Event gemeinsam mit den Osttiroler Berg- und Skiführern um Obmann Egon Kleinlercher organisierte. 

Im Rahmen des Festivals wurden tägliche Skitourensafaris mit Berg- und Skiführern angeboten. „Dabei ging es bei perfekten Bedingungen auf die schönsten Berge im Villgratental; wie auf das 2.763 Meter hohe Rote Kinkele, das Gaishörndl oder auf den „heiligen“ Moses-Gipfl. Die Veranstaltung spielte sich rund um die Badl Alm ab sowie das Haus Valgrata ab und nach den Skitouren kamen alle wieder zusammen. Es ist ein anderes Gefühl, wenn man am Abend noch über die Tour redet, als ins Auto zu steigen und nach Hause zu fahren. Die Entscheidung, das Festival in die Täler zu bringen, ist eine sehr guter“, beschreibt Kleinlercher. 

Am Freitag unternahmen 66 Skitourenfans aus Österreich, Deutschland und Italien begleitete Touren mit Osttiroler Berg- und Skiführern, am Samstag machten 74 Personen mit. Bei den Abendveranstaltungen am Freitag und Samstag sorgten rund 400 Besucher für einen vollen Saal im Haus Valgrata. Am Programm standen neben einer EXPO von Hervis, inklusive Gratisverleih von Skitourenausrüstung, auch interessante Vorträge. So referierten Bergfotograf Uwe Grinzinger über die „Faszination Winterfotographie“, Osttiroler Berg- und Skiführer stellten die schönsten Skitouren in Osttirol vor und Matthias Haunholder präsentierte seinen neuen Film „The white Maze“. Einer der Höhepunkte war der Auftritt des US-amerikanischen Extrembergsteigers Steve House im Haus Valgrata.

Die Skitourensaison ist eingeläutet!

„Wir haben derzeit einen gewaltigen Pulverschnee und die Qualität des Schnees ist in ganz Osttirol sehr gut. Mit dem Festival, bei dem ein starker Fokus auf der Sicherheit und dem Verhalten im freien Gelände liegt, haben wir die Skitourensaison jetzt so richtig eingeläutet. Die Osttiroler Bergführer bieten viele Packages für Interessierte an, die eigentlich bis Mai gebucht werden können“, sagt Kleinlercher. Mehr Informationen unter http://www.berg-osttirol.at

Hannes Wallner
Hannes Wallner
 krone.at
krone.at
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).