Sa, 21. Juli 2018

Sicher auf der Piste

04.02.2009 23:51

Landtag stellt Weichen für Helmpflicht

Im Landtag sind am Dienstag die Weichen für eine Skihelmpflicht für Kinder bis zum 15. Lebensjahr gestellt worden - allerdings nicht für eine landesgesetzliche Regelung à la Niederösterreich, sondern für eine Aufforderung an den Bund, eine dementsprechende bundeseinheitliche Lösung herbeizuführen. Im Landtagsplenum wird der Beschluss am kommenden Dienstag fallen.

Beim Thema Skihelmpflicht herrschte seltene Einigkeit unter den Fraktionen. Alle vier - also ÖVP, SPÖ, KPÖ und Grüne - traten in den Ausschussverhandlungen für eine Einführung der Skihelmpflicht ein, wobei man das Alter von ursprünglich 14 auf 15 hinaufsetzte. Einig war man sich auch darüber, dass nur eine bundesweit einheitliche Regelung über eine "Paragraf-15a-Vereinbarung" Sinn mache. Außerdem wurden Anreize für das Helmtragen gefordert.

Grosz: "Alibi-Aktion"
Das BZÖ, das nicht im Landtag vertreten ist, nahm den Ball auf. Landesobmann Gerald Grosz bezeichnete den Landtagsbeschluss als "Alibi-Aktion" und verwies darauf, dass man bereits einen Antrag zur Helmpflicht im Parlament eingebracht habe. Der Antrag werde gegenwärtig im Gesundheitsausschuss des Nationalrats verhandelt.

"Problem ist die Selbstüberschätzung"
Gewissermaßen gegen den Strom schwimmt der Verein "Große schützen Kleine", wo man eine Helmpflicht generell und insbesondere nur für Kinder für nicht sinnvoll erachtet. Nach den Worten des Vereinsobmannes und Vorstandes der Grazer Universitätsklinik für Kinder- und Jugendchirurgie, Michael Höllwarth, würde die nun ins Auge gefasste Altersgruppe ohnehin eine Helmtragequote von 80 bis 100 Prozent aufweisen. Die Verletzungsquote in dieser Altersgruppe liege bei zehn Prozent, Kopfverletzungen seien nicht häufig. Weit mehr gefährdet seien die 16- bis 20-Jährigen und die über 50-Jährigen. Das Problem sei die Selbstüberschätzung: "Der Helm soll kein Persilschein sein", so Höllwarth.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.