25.01.2009 20:25 |

Reform gestoppt

Kurskorrektur in umstrittener "Spitals-Causa"

Für die umstrittene Chirurgie-Reform heißt es zurück an den Start! Über die Zukunft der LKHs Aussee und Mürzzuschlag wird neuerlich im steirischen Landtag debattiert - und abgestimmt. In beiden Fällen geht es um die Auflassung der stationären Chirurgie. SPÖ-Gesundheitslandesrat Helmut Hirt zog am Freitag die Reißleine, die Bevölkerung jubelt über die Kurskorrektur.

"In dieser aufgeheizten Stimmung kann man nicht über die Zukunft der Spitäler entscheiden", erklärte Helmut Hirt in einer Aussendung die doch überraschende Korrektur (siehe auch Interview in der Infobox). Offenbar wurden dem SPÖ-Politiker die anhaltenden Querschüsse zu viel.

Hunderte Menschen gingen auf die Straße
Nachdem Hunderte Ausseer und Mürzzuschlager für den Erhalt "ihrer" Chirurgien auf die Straße gegangen waren (siehe Foto), versagte nun auch noch der Regierungspartner die Unterstützung: ÖVP-Chef Hermann Schützenhöfer schmiss sich gar mit einem "Offenen Brief" an die Ausseer für den Chirurgie-Fortbestand ins Zeug. Und Klubchef Drexler schüttete Häme nach: "Es kann keine kluge Politik gewesen sein, wenn man sie binnen kürzester Zeit wieder über den Haufen wirft."

Triumph für Regionalpolitiker
Für Regionalpolitiker, die sich seit Jahren vehement für den Erhalt ihrer Spitäler engagieren, ein Triumph: "Wir sind unglaublich froh, dass die Chirurgie am LKH Mürzzuschlag im Landtag neu diskutiert wird. Wobei es traurig ist, dass erst nach massivem Bürgerprotest ein Ansatz von Gesprächsbereitschaft gezeigt wird", so Hannes Amesbauer von der Mürzzuschlager FPÖ.

Auch Otto Marl, roter Bürgermeister in Bad Aussee, steht die Erleichterung ins Gesicht geschrieben: "Ich freue mich, dass nun endlich wieder diskutiert wird!"

Landtags-Termin steht in den Sternen
Wann sich die Politik mit der Causa beschäftigt, steht noch nicht fest: Zuerst müssen Termine für den zuständigen Ausschuss gefunden werden, dann erst kann sich der Landtag damit befassen. Ob das vor 2010 sein wird, steht in den Sternen.

von Barbara Winkler und Gerhard Felbinger, "Steirerkrone"

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Später Ausgleich
Salzburg startet mit 1:1 vs. Genk in Youth League
Fußball International
Champions League
LIVE ab 21 Uhr: Barcelona muss in Dortmund ran
Fußball International
Böse Auswärtstorregel
Champions-League-Aus für Marko Arnautovic!
Fußball International
Europa-League-Gegner
Gladbach-Legionär Lainer warnt vor dem WAC!
Fußball International
Steiermark Wetter
18° / 25°
leichter Regen
18° / 25°
leichter Regen
18° / 25°
leichter Regen
18° / 19°
leichter Regen
14° / 21°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter