Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 11:17
Hatte Brad Pitt eine Affäre mit Marion Cotillard?
Foto: APA/AFPLOIC VENANCE, Viennareport

Nun bricht Marion Cotillard Schweigen zu Gerüchten

22.09.2016, 08:17

Normalerweise äußert sie sich nie zu ihrem Privatleben, doch nun findet sie sich mitten im Brangelina- Scheidungssturm wieder. Deshalb entschloss Marion Cotillard sich jetzt zu einem offiziellen Dementi und bestreitet darin, dass sie eine Affäre mit Brad Pitt hatte. Und nicht nur das: Auf Instagram verrät die 40- Jährige nämlich zudem, dass sie ein zweites Kind von ihrem langjährigen Lebensgefährten Guillaume Canet erwartet - den "Mann meines Lebens".

"Dieses ist meine erste und einzige Reaktion zu den stürmischen News, die seit 24 Stunden um die Welt gehen und in die ich mit reingerissen wurde", schreibt Cotillard auf Instagram. "Ich bin es nicht gewöhnt, Dinge wie diese zu kommentieren oder sie ernst zu nehmen. Doch jetzt muss ich was sagen, weil die Situation völlig außer Kontrolle geraten ist und Menschen mit hineinzieht, die ich liebe."

In ihrem Leben gebe es nur einen Mann, so die Französin weiter: "Vor vielen Jahren habe ich den Mann meines Lebens kennengelernt - den Vater unseres Sohnes und des Babys, das wir gerade erwarten. Er ist meine Liebe, mein bester Freund und der einzige, den ich brauche. Und für alle, die angedeutet haben, dass ich total am Boden zerstört sei: Mir geht es bestens. Diese ausgedachten Sachen tangieren mich nicht."

Brad Pitt und Marion Cotillard spielen gemeinsam in "Allied".
Foto: Viennareport

Auch an jene Menschen, die vorschnelle Schlüsse gezogen haben, hat Cotillard eine eindeutige Nachricht: "Und an die Medien und all die Hater, die so schnell sind, mich zu verurteilen: Ich wünsche euch, dass ihr euch schnell wieder einkriegt. Zum Schluss wünsche ich Angelina und Brad, die ich beide zutiefst respektiere, dass sie in diesen schweren Zeiten ihren Frieden finden. Mit all meiner Liebe, Marion." Laut Berichten hatte Jolie einen Privatdetektiv angeheuert, weil sie glaubte, dass ihr Mann sie mit Cotillard am Set des gemeinsamen Films "Allied" betrog.

Marion Cotillard und Guillaume Canet
Foto: MARTIN BUREAU/AFP/picturedesk.com

Jolie eifersüchtig auf Selena Gomez?

Unterdessen machen bereits weitere Gerüchte in Hollywood die Runde. Protagonistin ist dieses Mal Selena Gomez, die bei den Golden Globes in diesem Jahr beim Plausch mit Brad Pitt abgelichtet wurde und dieses Foto stolz auf Instagram postete. Unter das gemeinsame Foto hatte die schöne Brünette geschrieben: "Wir besprechen nur 'The Big Short'." In diesem Film hatte sie vergangenes Jahr neben dem sechsfachen Vater mitgespielt.

Der "National Enquirer" hat nun berichtet, dass Fotos der beiden einen heftigen Streit zwischen Jolie und Pitt ausgelöst hätten: "Angelina ist an die Decke gegangen, als sie Selenas Instagram- Foto sah. Zuvor hatten ihr Freunde erzählt, dass die beiden schamlos miteinander geflirtet hätten." Doch die Sängerin scheint das nicht zu stören: "Selena prahlt derweil damit, dass Brad unbedingt einen weiteren Film mit ihr drehen möchte. Und um noch einen draufzusetzen, läuft sie auch noch zu allem Überfluss herum und bezeichnet ihn als ihren 'zukünftigen Ehemann'."

Brad Pitt
Foto: Owen Sweeney/Invision/AP

Brad Pitt von Scheidung überrumpelt

Pitt soll laut "New York Post" aus allen Wolken gefallen sein, als Jolie ihm mitteilte, dass sie die Scheidung will. Ein Insider wird zitiert: "Brad war gerade aus Europa zurück, als Angie zu ihm gesagt hat, dass sie die Ehe beenden will. Für ihn kam das aus heiterem Himmel und er hat sie vergeblich angefleht, sich das Ganze noch einmal zu überlegen. Er liebt sie immer noch." Der Scheidungsantrag erfolgte angeblich so schnell, dass Pitt noch nicht einmal Zeit hatte, einen Anwalt anzuheuern.

Brad Pitt und Angelina Jolie
Foto: EPA

Er soll zudem schockiert sein, dass Leute aus Jolies Umgebung eine üble Medienkampagne gegen ihn gestartet haben. Der Insider: "Es stimmt, dass er kifft und trinkt. Aber er hat weder ein Drogenproblem noch bekommt er schlimme Wutanfälle, wie behauptet wird. Die Wahrheit ist, dass er und Angie sich in der letzten Zeit ständig gestritten haben." Der Hauptgrund war die Zukunft der sechs Kinder. Pitt wollte, dass sie mehr Stabilität im Leben haben und in Los Angeles auf eine Schule gehen. Jolie pocht hingegen darauf, dass ihre Kinder sie regelmäßig auf ihren Reisen um die Welt begleiten.

22.09.2016, 08:17
AG/dal, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum