Sa, 25. November 2017

„Wesen“ als Motiv

15.03.2015 15:34

Bluttat an Schülerin: 65 Jahre für „Horror-Girls“?

Um der fiktiven Horrorfigur "Slenderman" zu "dienen", hatten zwei erst zwölfjährige Mädchen im US-Bundesstaat Wisconsin eine Mitschülerin in einen Wald gelockt und mit 19 Messerstichen niedergestreckt, das Opfer überlebte schwer verletzt. Für die beiden jungen Angeklagten soll kein Jugendstrafrecht gelten, entschied nun ein Gericht im Waukesha County. Den Mädchen drohen damit jeweils 65 Jahre Haft.

Richter Michael Bohren hatte sich einen Monat Zeit für seine Entscheidung genommen, berichtet die Nachrichtenagentur AP. Er kam zu dem Schluss, dass die beiden Mädchen als strafmündig anzusehen sind. Das Gesetz in Wisconsin sieht diese Möglichkeit in "besonders schweren Fällen" bei Kindern ab zehn Jahren vor.

Nach dem Jugendstrafrecht würden Morgan Geyser und Anissa Weier (Geyser ist noch zwölf, Weier mittlerweile 13 jahre alt) bei einer Verurteilung bis zu ihrem 25. Lebensjahr in Haft bleiben. Im Fall einer Verurteilung nach normalem Strafrecht drohen den beiden nun je 65 Jahre Haft in einem Bundesgefängnis.

Horrorwesen als Motiv
Das Motiv für die Bluttat im Juni 2014 ist grotesk: Die Mädchen hatten laut Anklage über Monate geplant, ihre Mitschülerin zu ermorden, um dem sogenannten Slenderman ("schlanker Mann") - der unter anderem durch diverse Computerspiele geistert - zu dienen. Sie lockten ihr Opfer bei einer Pyjamaparty in einen Wald und stachen 19 Mal auf die damals ebenfalls zwölfjährige Payton Leutner ein.

Die Täterinnen flüchteten, das Opfer überlebte schwer verletzt, konnte zum Glück noch an den Waldrand robben und wurde dort gefunden.

Morgan Geyser und Anissa Weier wurden schließlich von der Polizei aufgegriffen, als sie auf dem Weg zu einer Waldhütte waren, in der sie mit dem "Slenderman" hätten leben wollen, so die Anklage. Die Verteidigung der Mädchen sagt, diese hätten sich von dem "Wesen" bedroht gefühlt und Angst um ihre Familien gehabt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden