Do, 26. April 2018

Schockierendes Video

08.02.2018 08:35

Crash knapp vermieden, doch dann wilder Überschlag

In der Grafschaft Berkshire westlich von London ist es auf einer Autobahn zu einem schockierenden Unfall gekommen. Ein Pkw wurde von einem anderen von der Fahrbahn abgedrängt und fuhr auf eine Böschung. Daraufhin überschlug sich der abgedrängte Wagen und blieb auf dem Dach liegen.

Ursache für den Unfall war wohl starkes abruptes Abbremsen des Unfalllenkers. Aufgrund dieses spontanen Bremsmanövers musste ein schnell herannahender Jaguar-Fahrer ausweichen und geriet ins Schleudern. Als der Fahrer des Sportwagens sein Fahrzeug durch Gegenlenken wieder unter Kontrolle bringen wollte, kam er zu weit nach links und drängte den anderen Lenker von der Fahrbahn ab.

Dieser fuhr daraufhin mit etwa 80 km/h auf eine Böschung neben der Autobahn M4, weshalb sich sein Fahrzeug überschlug. Zum Glück blieben alle Beteiligten unverletzt.

"Sie hätten mich fast umgebracht"
Sowohl der Lenker des Jaguars, als auch die Fahrerin, deren Dashcam den Unfall aufnahm, blieben sofort auf dem Pannenstreifen stehen. Die Frau, deren Name die "Daily Mail" mit Mitch angab, sagte: "Der Mann im Jaguar stieg aus und entschuldigte sich bei dem anderen Mann. Zum Glück konnte dieser herauskrabbeln. Ich hab ihn sagen gehört: 'Sie hätten mich fast umgebracht.'"

Die M4 ist eine der meistbefahrenen Autobahnen in England. Aufgrund der hohen Auslastung kommt es dort oft zu Unfällen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden