REZEPT
Klassisches Rindsgulasch
MITTEL
120 MINZUBEREITUNGSZEIT
ZUBEREITUNG

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Gulasch besser wird, wenn man gleich größere Mengen davon kocht. Vor allem die Zwiebeln garen anders, werden cremiger, wenn ein oder zwei Kilo davon gleichzeitig vor sich hin dünsten. Nehmen Sie also Ihren größten Topf und schmoren Sie so viel Gulasch, wie da hineinpasst. Keine Angst, das lässt sich mehrmals mit Gewinn aufwärmen. Und den Rest frieren Sie einfach ein.

Das Rindfleisch in gleichgroße Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden.

Den Knoblauch schälen und zusammen mit dem Kümmel, dem Majoran und 1 Tl Öl zu einer feinen Paste hacken. 

In einem Topf etwas Öl erhitzen, die Zwiebelstreifen darin scharf goldgelb anbraten. Im Anschluss die Hitze auf kleine Flamme reduzieren und das Paprikapulver sowie das Paradeismark dazugeben. Im Anschluss sofort mit 1 Schuss Essig ablöschen. Die Rindsuppe eingießen und bei starker Hitze aufkochen lassen. Die Fleischwürfel in den kochenden Ansatz geben. 

Die Knoblauch-Gewürzpaste und das Lorbeerblatt zufügen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Jedoch noch nicht abschmecken. 

Den Topf mit einem Deckel schließen, dabei jedoch einen kleinen Spalt offen lassen, damit der Dampf entweichen kann.·

Etwa 90 Minuten lang auf kleiner Flamme dünsten.

Das Gulasch mit Salz und eventuell noch etwas Pfeffer abschmecken und mit gewünschter Beilage anrichten.

Wer das Gulasch noch etwas sämiger haben will, der muss den restlichen Topfinhalt mit etwas Mehl und Wasser stäuben und damit den Saft eindicken.

Aber Achtung: Die Mehl-Wasser-Mischung nach und nach unterrühren, damit keine Klumpen entstehen.

Als Beilage passen frische Semmeln,Serviettenknödeln, Spätzle, Nockerln oder gekochte Kartoffeln.

ZUTATEN
PORTIONEN:
BERECHNEN
700
g
Rindfleisch
500
g
Zwiebeln
3
Z
Knoblauch
40
g
Paprikapulver
1
Schuss
Essig
1
EL
Paradeismark
750
ml
Rindsuppe
Etwas
Salz
Etwas
Pfeffer aus der Mühle
1
Stk
Lorbeerblatt
Etwas
Kümmel
Etwas
Majoran
Etwas
Öl
KATEGORIEN
Eintopf- & Schmorgerichte
ALLERGENE
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. März 2021
Wetter Symbol