So, 15. Juli 2018

Transitforum:

21.11.2017 15:18

Kritik am illegalen Übernachten in Lkw

(APA). Das Transitforum Austria-Tirol hat das Verbringen der Ruhezeiten von Lkw-Lenkern in ihren Fahrzeugen mit dem Verweis auf eine EU-Verordnung als illegal bemängelt. Weil dies entlang der Tiroler Inntal- (A12) und Brennerautobahn (A13) aber Usus sei, habe man die zuständigen hiesigen Behörden aufgefordert, diese Verordnung zu exekutieren.

Die "Verordnung Nr. 561/2006", die Berufsfahrern untersage, ihre regelmäßige Wochenruhezeit im Fahrzeug zu verbringen, soll im gesamten Tiroler Straßennetz sowie auf Parkplätzen der A12 und der A13 "rigoros und konsequent" kontrolliert werden, betonte Transitforum-Obmann Fritz Gurgiser gegenüber der APA. Das Bild, das sich derzeit an zahlreichen Parkplätzen und Nebenstraßen zeige, lege den Verdacht nahe, dass das Verbot "ausgerechnet an der höchstbelasteten alpinen Transitroute sowie auch den Nebentransitrouten nicht oder völlig unzureichend exekutiert wird". An Wochenenden würden Tausende Transitlaster ihre Ruhezeiten an den Parkplätzen und auf Nebenstraßen verbringen und in ihren Fahrzeugen übernachten.

Nicht nur, dass die Situation für die "Transit-Lenkradsklaven", die ihre Wochenenden ohne Familie auf Parkplätzen verbringen müssten, menschenunwürdig sei, bestehe auch die Gefahr einer Grundwasserverseuchung durch Öle oder dergleichen. Diese Zustände seien "untragbar" und ein weiteres Indiz dafür, "dass die elementaren Grundrechte von Bevölkerung und Wirtschaft hinter die Transitnarrenfreiheit gereiht werden". Dagegen werde sich das Transitforum mit allen demokratischen Mitteln zur Wehr setzen. Zudem recherchiere man derzeit, wie die Exekution der Verordnung österreichweit gehandhabt werde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.