Mi, 20. Juni 2018

Jetzt im Tierheim

21.09.2017 18:52

Katzen und Junge ausgesetzt

Herzlos ausgesetzt haben Unbekannte zwei Katzen samt ihren acht Welpen. Die Tiere waren in einem zugeklebten Karton in der Valkenauerstraße in Salzburg-Aigen beim Müll "entsorgt" worden. Der Hausmeister hörte die Katzen miauen.

Er rief die Polizei zu Hilfe. Die Beamten staunten zeimlich, als sie den Karton öffneten und ihnen zwei Katzen und acht Welpen die Köpfe entgegenstreckten. Die Berufsfeuerwehr barg die verängstigten Tiere und brachte sie in Salzburger Tierheim.

"Die Katzenmütter sind traumatisiert. Sie versorgen ihre Jungen noch nicht selbst. Wir hoffen aber, dass sie bei uns zur Ruhe kommen und die Kleinen dann wieder säugen können", sagt Tierheim-Leiterin Gerda Ziesel. In der Zwischenzeit werden die Jungen mit Fläschchen versorgt.

Insgesamt beherbergt das Tierheim derzeit 26 Katzenkinder. "Wir suchen für alle gute Plätze. In ca. sechs bis zehn Wochen können sie vergeben werden. Wir wollen die Kleinen paarweise unterbringen", erklärt Gerda Ziesel. Sie appelliert an Katzenhalter, sich an die Kastrationspflicht zu halten. Dann gibt es auch keinen unerwünschten Nachwuchs. Gleichzeitig zeigt sie sich entsetzt, wie jemand so herzlos sein kann, und Tiere in einem zugeklebten Karton ohne Wasser und Nahrung aussetzen kann. "Bei diesen Katzen war es Rettung in letzter Sekunde."

Siebenschläfer gerettet

Auch bei der Pfotenhilfe in Lochen kümmert man sich derzeit um tierischen Nachwuchs: Ein Siebenschläfer hatte auf einem Dachboden zu viel Lärm gemacht. Die Hausbesitzer ließen ihn einfangen und im Wald aussetzen. Wenig später entdeckten sie am Dachboden drei Siebenschläfer-Junge. Diese brachten sie zur Pfotenhilfe, da sich die Jungen in der Wildnis noch nicht selbst versorgen können. "Wir ziehen sie jetzt per Hand auf. Alle drei Stunden bekommen sie ein Fläschchen", erzählt Pfotenhilfe-Leiterin Johanna Stadler.

Manuela Kappes, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.