Sa, 23. Juni 2018

Mit Messer bewaffnet

04.07.2017 09:18

Weerberg: Ex-Freundin (39) als Geisel genommen

Polizei-Großalarm Sonntag Abend am Weerberg! Ein 35-jähriger Mann nahm seine Ex-Freundin (39) als Geisel und verschanzte sich in deren Wohnung. Nach einem knapp dreistündigen Nervenkrimi samt zähen Verhandlungen stürmte das Sondereinsatzkommando Cobra das Haus und überwältigte den Betrunkenen…

Es waren bange Stunden, die die 39-Jährige am Sonntag Abend durchleben musste. Wie Chefermittler Christoph Hundertpfund gegenüber der "Krone" erklärt, war deren Ex-Partner - dem Vernehmen nach soll es sich um einen 35-jährigen polnischen Erntehelfer handeln - gegen 20.30 Uhr gewaltsam in die Wohnung eingedrungen. "Der Verdächtige war mit einem Messer bewaffnet und hat die Frau bedroht", schildert der stellvertretende Leiter des LKA Tirol.

39-Jährige konnte noch selbst Alarm schlagen

Glück im Unglück: Das Opfer konnte noch selbst die Polizei alarmieren, nachdem es bemerkt hatte, dass jemand beim Haus sein Unwesen trieb. Der mutmaßliche Täter verschanzte sich daraufhin in der Wohnung und sperrte seine "Ex" in einem Zimmer ein. "Gegen den Mann bestand bereits ein Betretungsverbot, weil es offenbar schon vor einiger Zeit zu diversen Auseinandersetzungen gekommen war", weiß Hundertpfund.

Verhandlungsteam mit Geiselnehmer in Kontakt

Ein riesiges Polizei-Aufgebot - auch das Sondereinsatzkommando Cobra rückte an - sperrte den Einsatzort umgehend weiträumig ab. "Ein Verhandlungsteam nahm dann mit dem Verdächtigen telefonisch Kontakt auf", ergänzt der LKA-Beamte. Gegen 23.15 Uhr habe die Cobra dann eine "günstige Gelegenheit" genutzt und das Haus gestürmt. Der mutmaßliche Geiselnehmer, der offenbar stark betrunken war, wurde an Ort und Stelle verhaftet.

Die "erhebliche Alkoholisierung" war auch der Grund, weshalb der 35-Jährige nicht gleich einvernommen werden konnte. Das 39-jährige Opfer trug laut Hundertpfund nur leichte Verletzungen davon. Diese seien der Frau mit dem Messer zugefügt worden.

Hubert Rauth, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.