22.02.2017 08:54 |

Nerven liegen blank

Richard Lugner: Ruppiges Comeback mit Ex Mausi

Am Dienstag ist Richard Lugners Opernball-Stargast Goldie Hawn in Wien gelandet. An Mörtels Seite: seine Ex-Ehefrau Mausi Lugner. Doch das Comeback der Ex-Eheleute war alles andere als friedlich. Aber auch kein Wunder: Denn so kurz vor dem Ball der Bälle liegen auch heuer die Nerven beim Baumeister blank ...

Mit Goldie Hawn hat sich Richard Lugner heuer eigentlich einen recht unkomplizierten Stargast für den Opernball eingeladen. Im Gegensatz zu so manch anderer Promi-Dame, die den Baumeister in den vergangenen Jahren in die Oper begleitet hat, hält sich die 71-Jährige mit Starallüren und Sonderwünschen zurück.

Dennoch liegen bei Mörtel so kurz vor dem Ball der Bälle mal wieder die Nerven blank. Leidtragende der angespannten Stimmung: Mausi Lugner, die ihren Ex-Gatten am Dienstag zum Empfang der Hollywood-Schauspielerin auf den Flughafen begleitete. "Kannst irgendwann einmal friedlich sein", schnauzte sie der Society-Baulöwe laut Ö3 wenig charmant an. Ob der 84-Jährige bei seinem Stargast in den kommenden Tagen seinen inneren Gentleman wohl etwas mehr nach außen kehren wird?

Goldie verspeiste schon Wiener Schnitzel und Sachertorte
Immerhin schwärmte Lugner am Dienstag in höchsten Tönen von Hawn. "Sie ist sehr nett, super, absolut pflegeleicht", so der Baumeister, der sich wieder von einem ATV- Kamerateam begleiten lässt. Sie habe sich sogar eine halbe Stunde mit ihm unterhalten. Und Goldie? Die hat sich nach dem ersten Kennenlernen mit ihrem Ballbegleiter schon mal ein echtes Wiener Schnitzel beim Figlmüller und anschließend eine Torte im Sacher schmecken lassen.

Eigentlich wollte Hawn zu Fuß ins Grand Hotel gehen, doch "waren zu viele Autogrammjäger vor dem Sacher", berichtete Lugner. Auch mit der anwesenden Presse hatte sie nur wenig Freude. "Sie wünscht sich für heute weniger Medienbegleiter", unterstrich Lugner.

Für Mittwochabend feilte Lugner an einer Lösung, seinen Gast doch noch unerkannt durch Wien zu schmuggeln. "Wir haben einige Pläne, mal sehen, ob das klappt", meinte der Baumeister. Grundsätzlich sei Hawn aber "sehr freundlich". "Sie ist sehr nett und pflegeleicht. Sie will halt nur alleine durch Wien gehen", sagte Lugner.

Ihren ersten öffentlichen Auftritt hat Hawn am Mittwoch um 13 Uhr bei einer Pressekonferenz im Kino der Lugner City. Anschließend findet dort auch die alljährliche Autogrammstunde statt. Nach dem Opernball am Donnerstag, den die Schauspielerin in einem Kleid des Labels Badgley Mischka laut Vertrag bis mindestens Mitternacht beehren soll, geht es am Freitag sogleich wieder zurück in die USA. Denn bereits am Sonntag will die Mutter von Kate Hudson am Red Carpet bei der Oscarverleihung erneut glänzen.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter